| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Vyma reicht eine gute Halbzeit

Kreis. Fußball-Kreisliga B: Rheinberg unterliegt nach langer Spielpause mit 1:5.

Über drei Wochen lag das letzte Ligaspiel des TuS 08 Rheinberg in der Kreisliga B zurück, ehe das Team von Trainer Mustafa Köse gestern Abend dem FC Rumeln/Kaldenhausen II gegenüberstand. Die lange Pause schien den Rheinbergern nicht gut getan zu haben. Zuletzt standen neun Punkte aus vier Spielen zu Buche, doch gegen den FCR gab es eine deutliche 1:5 (1:3) Heimniederlage. Die ersatzgeschwächten Hausherren gerieten bereits nach sieben Minuten in Rückstand, und fünf Minuten vor der Pause war die Begegnung nach zwei weiteren Gästetreffern im Prinzip schon entschieden. Daran änderte auch das 1:3 durch Serkan Satilmis nichts. Nach dem Seitenwechsel bestimmte der FCR weiter das Geschehen und legte noch zwei Treffer nach.

Deutlich besser lief es für den SV Vynen/Marienbaum beim Gastspiel in Meerbeck. Beim MSV Moers II gewann der SV Vyma hochverdient mit 9:3 (2:2). Allerdings leisteten sich die Gäste dabei eine eher schwache erste Halbzeit.

Zur Pause stand es gegen das noch immer punktlose Schlusslicht aus Moers lediglich 2:2. "Bis zu diesem Zeitpunkt waren wir schon ziemlich schlecht unterwegs", nahm Trainer Thomas Haal kein Blatt vor den Mund.

Doch der Coach sah im zweiten Durchgang eine erhebliche Leistungssteigerung seiner Mannschaft. "Und nach dem 5:3 war beim MSV dann die Moral gebrochen. Danach hatten wir leichtes Spiel", so Haal. In den letzten 20 Minuten erzielte der SV Vyma noch weitere sechs Treffer und sorgte so für ein standesgemäßes Ergebnis.

Erfolgreichster Torschütze der Gästemannschaft war Robin Pilz mit vier Treffern. Außerdem netzten Matthias Otto (2), Oliver Kraft (2) und Carsten Schnickers noch fleißig ein.

(JH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Vyma reicht eine gute Halbzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.