| 00.00 Uhr

Lokalsport
SVB-Sieg mit einer Prise Spannung

Budberg. Kreisliga A: Verdientes 5:1 in Lintfort, doch nach der Pause wackelte Budberg. Von Detlef Kanthak

Noch keine halbe Stunde war im gestrigen Spiel der Fußball-Kreisliga A zwischen der DJK Lintfort und dem SV Budberg absolviert, da bewies Timur Aydin, Akteur der DJK, dass es in der ersten Halbzeit nicht das größte Vergnügen war, im blauen Lintforter Trikot gegen eine stark aufspielende Gästemannschaft auf dem Kunstrasen an der Franzstraße zu stehen. "Wohin jetzt", rief er laut, den Ball am Fuß und sofort von zwei Budbergern attackiert. Bis zur Pause ließen die Gäste keine passende Antwort zu. 2:0 führte der SVB, durch Torerfolge des auch am vergangenen Sonntag schon erfolgreichen Marcel Bloemers (16.) sowie durch Benedikt Franke, der zehn Minuten später den Ball aus der Distanz in die Maschen des DJK-Tores schickte. Am Ende hieß es gar 5:1 für die Gäste, natürlich verdient, aber überraschenderweise dann doch noch mit einer Prise Spannung versehen.

Schon fünf Minuten vor dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit versammelten sich die "Blauen" wieder auf dem Spielfeld und signalisierten, dass mit ihnen noch zu rechnen sei. Und fast zwanzig Minuten lang bestand dann sogar die Aussicht, dass das Spiel noch eine Wendung erfahren könnte. Der SVB, in der Abwehr zuvor kaum geprüft, ließ sich von der Offensive der DJK überraschen, fand nicht mehr zu seinem sicheren Ballstafetten und ließ auch seine Kontermöglichkeiten aus. Kaum hatte Kevin Carrion das Lintforter Außennetz getroffen, da zappelte der Ball im Gegenzug durch Sascha Schmotzers Treffer in der 58. Minute zum 1:2 im Netz. "In dieser Zeit hatten wir keinen Zugriff zum Spiel", bekannte Budbergs Trainer Patrick Jetten, der kurz darauf dann doch die Entwarnung einläuten durfte. Carrion zielte bei einem Freistoß genauer und traf mit rechts ins linke Eck zum 1:3. Da waren 63 Minuten gespielt, und bis zum Schlusspfiff legten die Budberger gegen einen nun dem Tempo Tribut zollenden und in der Abwehr leicht zu überspielenden Gastgeber noch zweimal nach. Tobias Pacynski (75.) und Franke vier Minuten vor dem Abpfiff sorgten noch für den deutlichen Erfolg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SVB-Sieg mit einer Prise Spannung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.