| 00.00 Uhr

Lokalsport
SVM: Erster Sieg mit Sahnehäubchen

Millingen. Fußball-Kreisliga A: Der SV Millingen feierte das 4:1 über den SSV Lüttingen und die Rückkehr von Henning Rohrbach. Von Detlef Kanthak

Der SSV Lüttingen begeht heute seinen 90. Geburtstag. Ein Grund zum Feiern allemal, selbst wenn die Fußballer des Clubs aus dem Fischerdorf etwas grantelig dreinschauen werden. Grund dazu haben sie reichlich. Mit 1:4 (0:1) bezogen sie am gestrigen Abend eine Abfuhr vom SV Millingen, der sich seinerseits nach dem Abpfiff ob des Sieges in prächtiger Feierlaune präsentierte. Die ersten Punkte sind auf dem Konto, und der Trainer mochte es so recht noch gar nicht glauben. "Uns allen ist ein Riesenstein vom Herzen gefallen", erklärte Millingens Coach Markus Hierling im Kreis seiner ausgelassenen Spieler.

Dass nach sechs Niederlagen ein dicker Klotz auf den Millinger Spielern ruhte, war lediglich in den Anfangsminuten der Partie zu erkennen, als die Gastgeber sichtlich nervös die Partie eröffneten. Doch mit Fortdauer der Begegnung bekamen sie gleichermaßen ihre Nerven als auch den Kontrahenten aus Lüttingen in Griff. Der SSV, als Favorit ins Spiel gegangen, wurde seiner Rolle nicht gerecht. Zu oft zu lang und zu umständlich, das macht in der Summe ein ungefährliches Spiel, das den Tabellenletzten nicht gefährdete. Nach 43 Minuten ohne spielerische Höhepunkte durfte sich der SVM denn auch über den ersten Treffer des Abends freuen. Tim Böttcher, ungemein fleißig und an fast allen Angriffsaktion der Blauen beteiligt, legte den Ball auf Kamil Franke, der aus 14 Metern in den linken Winkel hämmerte und die zu diesem Zeitpunkt schon nicht unverdiente Führung besorgte.

Nach dem Wechsel zeigte sich der SSV entschlossener, rannte aber ins offene Messer. Alexander Lempert klärte im eigenen Strafraum und leitete einen Millinger Konter ein, der in jedem Lehrbuch einen Ehrenplatz finden könnte. Der Ball lief wie am Schnürchen und gelangte am Ende zu Max Pullich, der nach 54 Minuten zum 2:0 einschob. Lüttingen dezimierte sich selbst per Roter Karte für Max Reimers, traf dann aber durch Jannik Schweers doch noch zum Anschlusstreffer.

In den verbleibenden 20 Minuten versuchten die Gäste Verpasstes noch im Eiltempo nachzuholen. Erst mit dem 3:1 per Sololauf durch Jonas Schaper war das Spiel in der 90. Minute entschieden. Aber, es hatte noch ein Bonbon und sein spezielles Happy-End für die Hausherren parat. Henning Rohrbach, nach 14-monatiger Verletzungspause erstmals in den Schlussminuten eingesetzt, traf noch zum 4:1. Ein Sahnehäubchen zum Comeback!

SV Millingen: Lauderbach, Eickers, Christmann, Lau, Schaper, Franke (72. S. Wolski), Böttcher, Pfingst (88. Schneider), Vennhoff (78. Rohrbach), Lempert, Pullich.

SSV Lüttingen: Falk, Brem (68. B. Johann), Wenten, Muncic, Stapelmann, Poplawski (79. Schmitz), Derpmann, Medrow, Seegers (58. Hildebrandt), Reimers, Schweers.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SVM: Erster Sieg mit Sahnehäubchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.