| 00.00 Uhr

Lokalsport
SVM schenkt Sackers vier "Dinger" ein

Millingen. Fußball-Kreisliga A: Millingen schlug Lüttingen gestern Abend mit 4:2. Fabian Wenten wurde zur tragischen Figur. Von Johannes Heiming

Der SV Millingen hat im Nachholspiel der Kreisliga A den vierten Sieg in Folge eingefahren und ist mittlerweile seit sieben Spielen ungeschlagen. Gegen den SSV Lüttingen gewannen die Hausherren mit 4:2 (1:1). Die Gäste hingegen mussten nach vier Partien ohne Niederlage wieder eine Pleite hinnehmen.

Der SSV hatte in der ersten Halbzeit deutlich mehr Ballbesitz, wussten damit aber nicht so recht etwas anzufangen. So war es schließlich der SVM, der nach 20 Minuten in Führung ging. Nach einem Freistoß von Max Pullich reagierte Volker Linßen am schnellsten und drückte den Ball über die Linie.

Danach gab es dann wieder das alte Bild zu sehen. Diesmal aber konnten die Gäste ihre Feldüberlegenheit auch in ein Tor ummünzen. Fabian Wenten traf nach einem Freistoß per Kopf zum verdienten Ausgleich (38.). Der Kapitän der Fischerdörfler wurde allerdings im weiteren Verlauf der Partie zur tragischen Figur. Kurz vor dem Pausenpfiff scheitere Wenten vom Elfmeterpunkt. Er schoss den Ball in den Millinger Nachthimmel. Nach der Partie waren sich beide Trainer - Thorsten Weist und Thilo Munkes - einig, dass der vergebene Strafstoß entscheidenden Einfluss auf den Ausgang der Partie hatte. Erst recht, da die Hausherren kurz nach dem Wiederanpfiff das 2:1 durch Sven Hilgert erzielten (48.). In der Folge war der SSV zwar bemüht, doch die Angriffsversuche verpufften. Zu stabil und sicher stand die Millinger Defensive. "Besonders in der zweiten Halbzeit haben wir das sehr gut gemacht - Kompliment an meine Mannschaft. Wir haben wenig zugelassen und unsere Chancen effektiv genutzt", freute sich Weist. Maximilian Pullich legte das 3:1 nach (71.), der Anschlusstreffer von Jerome Niehues (75.) fiel mehr oder minder aus dem Nichts.

Als dann Wenten dann zehn Minuten vor Schluss zurecht mit der Ampelkarte vom Platz flog, war die Partie entschieden. Den Schlusspunkt setzte Tim Böttcher mit seinem 4:2 (90.+2). "Wir haben leider zu selten die richtigen Lösungen gegen die Defensive von Millingen gefunden. Dieses Spiel muss man keinesfalls verlieren", ärgerte sich Munkes.

SV Millingen: Lauderbach; C. Dufhaus, S. Dufhaus, Schmengler, Lempert (89. Lasek), Linßen (81. Schäfer), Pullich, Hilbert (59. Vennhoff), Lau, Eickers, Böttcher.

SSV Lüttingen: Sackers; Stapelmann, Niehues, Hildebrandt, Derpmann (71. Seegers), Wenten, Johann, Poplawski (62. Schmitz), Tittel, Neinhuis (71. Schulz), Schweers.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SVM schenkt Sackers vier "Dinger" ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.