| 00.00 Uhr

Lokalsport
SVN vermiest Trainer Klottig den Einstand

Lokalsport: SVN vermiest Trainer Klottig den Einstand
Philipp Peich erzielte sechs Treffer für den SVN. FOTO: Pottgiesser
Neukirchen-Vluyn. Die Oberliga-Handballer des SV Neukirchen unterlagen vor heimischer Kulisse Mettmann-Sport mit 27:32 (12:18) und bleiben mit 2:8 Punkten in den Niederungen der Tabelle stecken. Damit ging auch der Einstand von Trainer Torsten Klottig daneben.

Neukirchen bot dürftige erste 30 Minuten. Es ging kein sichtbarer Ruck durchs Team. Die Deckung präsentierte sich zu brav und passiv. Die Hausherren hatten in der Offensive große Probleme, einen ordentlichen Spielaufbau zu leisten. Zudem fehlte es an Zielstrebigkeit. Das Team wurde immer nervöser, verkrampfte und geriet mit 1:8 ins Hintertreffen. Obendrein wurden drei Siebenmeter verworfen.

Doch die Mannschaft zeigte nach dem Seitenwechsel ihr anderes Gesicht. Insbesondere in der Defensive wurde der Schalter umgelegt. Neukirchen verteidigte fortan gut mit einer überdurchschnittlichen Körperlichkeit. In der Offensive wurde endlich Druck entwickelt mit schnellen Passfolgen und sicheren Abschlüssen. Der SVN egalisierte einen 14:21-Rückstand zum 22:22. Das Team konnte in der Schlussphase allerdings das Niveau nicht halten. "Nach mäßiger erster Hälfte haben sich die Jungs nach dem Seitenwechsel voll reingekniet. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen", sagte Klottig. Tore: Pannen (9/1), Peich (6), Kaplanek, Bartnik (je 3), Miller, Kühn (je 2).

(MB)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SVN vermiest Trainer Klottig den Einstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.