| 00.00 Uhr

Lokalsport
SVS möchte den Schwung mitnehmen

Lokalsport: SVS möchte den Schwung mitnehmen
Max Fuchs (links) gehörte der Sonsbecker Mannschaft an, die am Sonntag beim VfB Uerdingen den vierten Saisonerfolg in der Landesliga bejubeln konnte. FOTO: Armin Fischer
Sonsbeck. Landesliga-Fußball: In einer weiteren Englischen Woche erwartet Sonsbeck heute Abend den Tabellenzweiten. Von Rene Putjus

In seinem ersten Saisoneinsatz von Beginn an wird Jonas Grüntjens heute Abend wohl einige Gelegenheiten bekommen, um sich auszuzeichnen. Der 18-jährige Schlussmann, der den gesperrten Michael Burda vertritt, erwartet mit dem SV Sonsbeck einen Aufstiegskandidaten. Union Nettetal liegt drei Punkte hinter Spitzenreiter VfL Rhede zurück. Die Begegnung im Sonsbecker Sportpark beginnt um 20 Uhr.

SVS-Trainer Thomas Geist spricht von einem Prüfstein. Seine Mannschaft hat sich durch die Erfolgserlebnisse im Kreispokal (10:0) sowie in der Meisterschaft in Uerdingen (4:2) neues Selbstvertrauen geholt und denkt nicht daran, sich nur hinten reinzustellen. "Wir haben ein Heimspiel und daher den Anspruch, zu gewinnen. Vielleicht können wir den Schwung mitnehmen und eine kleine Serie starten", sagte der SVS-Coach. Seine Schützlinge sind sich bewusst, dass sie gegen Nettetal nur mithalten können, wenn sie mit dem notwendigen Zweikampfverhalten auf den Kunstrasen auftreten und Fehler im Spielaufbau vermeiden. "Union ist eine technisch beschlagene Mannschaft, die eingespielt ist", warnt Geist, der auch heute wieder auf zwei Offensivkräfte aufbieten kann, die nicht nur gut harmonieren, sondern die auch im Gleichschritt ihre Treffer erzielen. Felix Terlinden und Jonas Gerritzen haben beide fünf Tore markiert. Vor allem Terlinden lieferte am vergangenen Sonntag in Uerdingen eine überragende Partie ab und war an allen vier Treffern beteiligt. "Und er hat sogar noch Chancen liegengelassen", so Geist.

Nettetal wird sicherlich hinten nicht so anfällig sein. Auf der anderen Seite soll Timo Kürten wieder von Beginn an mithelfen, die gegnerische Offensive vom eigenen Tor fernzuhalten. Obwohl Kapitän Michael Müller seinen Urlaub beendet hat, sei Kürten gesetzt. "Timo hat zuletzt gut gespielt und wird in der Startelf stehen. Am Sonntag ist Michael dann wieder nicht einsatzbar, warum soll ich da die Abwehr verändern", erläutert Geist. Michael Jansen aus dem Kader der Sonsbecker "Zweiten" wird heute als Ersatzkeeper auf der Bank Platz nehmen. Die Namen von Stephan Schneider, der gestern mit dem Reha-Training angefangen hat, Aydin Mehinovic sowie Robin Schoofs stehen weiter auf der Verletztenliste. Sebastian Leurs hat sich in den Urlaub verabschiedet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SVS möchte den Schwung mitnehmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.