| 00.00 Uhr

Lokalsport
SVS verkleinert Kader - vier Spieler gehen

Lokalsport: SVS verkleinert Kader - vier Spieler gehen
Stephan Schneider kann in der Winterpause ablösefrei gehen. FOTO: Fischer
Sonsbeck. Fußball: Oreja, Hajroussi, Gerke und Schneider verlassen den Landesligisten in der Winterpause.

Mit einem verschlankten Kader werden die Landesliga-Fußballer des SV Sonsbeck in die Rückrunde gehen. Miguel Oreja, Nadim Hajroussi, Jonas Gerke und Stephan Schneider können den Verein ablösefrei verlassen. Hingegen haben mit Jan-Paul Hahn sowie Dennis Schmitz die ersten Leistungsträger bereits für die kommende Saison zugesagt.

Wie der Sportliche Leiter Guido Lohmann bestätigte, werden in Abstimmung mit Coach Thomas Dörrer die Namen der Ergänzungsspieler Gerke, Hajroussi und Oreja mit Beginn der Winterpause von der Liste gestrichen. "Die hoffnungsvollen Nachwuchskräfte Jan Pimmingstorfer und die Maas-Brüder Lukas sowie Niklas werden mit der ersten Mannschaft trainieren, überwiegend aber in der Zweiten Spielpraxis sammeln", sagte Lohmann und meinte weiter: "Oreja, Hajroussi und Gerke haben sich vorbildlich eingesetzt. Aber es reicht derzeit eben nicht, um einen Platz im erweiterten Landesliga-Kader zu besetzen."

Ebenfalls ablösefrei kann Schneider gehen. "Wir danken Stephan für seinen tollen Einsatz in den letzten 18 Monaten", wünscht Lohmann dem Mittelfeldspieler alles Gute. Der 28-Jährige, der in dieser Saison auf neun Einsätze kam, verlässt den Tabellenneunten aus privaten Gründen. Er ist nach Essen gezogen. Somit steht Trainer Dörrer in 2016 ein Kader von 20 Akteuren zur Verfügung. Bereits in dieser Woche wurden die Verträge mit Schmitz und Hahn über den Sommer hinaus verlängert. "Wir werden in den nächsten Tagen mit weiteren Leistungsträgern das Gespräch suchen, um sie frühzeitig langfristig an den SVS zu binden", so Lohmann.

Auf die Frage, ob und auf welchen Positionen sich die Rot-Weißen in der Winterpause verstärken werden, wollte sich der Sportliche Leiter nicht äußern. "Klar ist, dass wir den Stamm der Mannschaft für die kommende Saison signifikant verstärken. Unser mittelfristiges Ziel ist und bleibt der Aufstieg in die Oberliga", stellte Lohmann klar. Drei Partie in diesem Jahr stehen noch aus - am 29. November in Repelen, am 6. Dezember gegen VfB Speldorf und am 12. Dezember in Amern.

(put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SVS verkleinert Kader - vier Spieler gehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.