| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tatjana van den Broek führt TuS im Spitzenspiel zum Heimerfolg

Lokalsport: Tatjana van den Broek führt TuS im Spitzenspiel zum Heimerfolg
War in kämpferischer Hinsicht erneut ein Vorbild: Tatajana van den Broek, hier bei Fallwurf, erzielte gestern Nachmittag gegen den 1. FC Köln zehn Tore. FOTO: Heiko Kempken
Kamp-Lintfort. Frauen-Handball: Die Lintfortinnen haben den 1. FC Köln mit 30:25 geschlagen und den Abstand auf Tabellenplatz zwei verkürzt. Der Dritte überzeugte mit einem variablen Angriffsspiel. Von Michael Bluhm

Das war eine richtig gute Vorstellung, die die Drittliga-Handballerinnen des TuS Lintfort gestern in heimischer Halle ablieferten. Sie setzten sich der Tabellendritten im Spitzenspiel gegen den Zweiten 1. FC Köln mit 30:25 (16:13) durch.

Die Partie stand von Beginn an auf einem hohen Niveau. Die Gastgeberinnen hatten zwar einige ungewohnte Abstimmungsschwierigkiten in der Defensive, aber Köln spielte auch clever - angetrieben von der ehemaligen TuS-Spielerin Vanessa Idelberger. Die Lintforterinnen entwickelten allerdings eine schön anzuschauende Dynamik in der Offensive. Die Abläufe klappten - Harma van Kreij war nie zu stoppen, wenn sie aus der Bewegung kam. Köln legte die junge Holländerin ab Mitte der ersten Hälfte an die "Leine". TuS Lintfort hatte gegen die neue Deckung ein gutes Rezept: Insbesondere die bei etlichen Spielerinnen stark ausgeprägte Individualität stach hervorragend. Die Pausenführung ging vollauf in Ordnung, hätte bei einer besseren Chancenverwertung durchaus höher ausfallen können. Positiv machte sich auch der Torhüterinnenwechsel - Marie Groetelaers kam für Nicole Hillig - bemerkbar. Lintfort bekam in der Schlussphase des ersten Durchgangs eindeutig mehr Aggressivität und Sicherheit in die Aktionen.

Lintfort begann die zweiten 30 Minuten ganz konzentriert, agierte in beiden Mannschaftsteilen zuverlässig. Das Team zog gekonnt auf 19:13 davon und hatte die Domstädterinnen stets sicher im Griff. Der Dritte ließ sich auch von einer doppelten Manndeckung gegen Harma van Kreij und Eefje Huijsmans nicht verunsichern und siegte letztlich hochverdient.

"Es war von Beginn an eine gute Stimmung in der Mannschaft zu verspüren", berichtete Trainerin Bettina Grenz-Klein und sagte weiter: "Die Mädels haben angeführt von Tatjana van den Broek kämpferisch total überzeugt und im Angriff sehr flexibel und variabel gespielt. Über die 30 erzielten Tore freue ich mich besonders. In der Defensive gab's diesmal einige Schwächen. Marie Groetelaers hat einen starken Eindruck hinterlassen."

Tore: van den Broek (10/3), Huijmans (6/3), Lambertz (5), van Kreij (4), Klein (3/1), Mook (2).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tatjana van den Broek führt TuS im Spitzenspiel zum Heimerfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.