| 00.00 Uhr

Lokalsport
TC Sonsbeck kann sich auf Mitglieder und Sponsoren verlassen

Sonsbeck. Der Ball fliegt wieder auf der Anlage des Tennisclubs Sonsbeck. Nachdem als Folge eines Unwetters Anfang Juni eine Schlammschicht die Sandplätze überdeckt hatte, werden mittlerweile - wenn auch eingeschränkt - wieder Bälle übers Netz geschlagen. "Zu verdanken ist dies nicht nur dem Einsatz der Mitglieder und der Unterstützung durch die Gemeinde Sonsbeck, sondern auch den Sponsoren - allen voran der Volksbank Niederrhein, die 3000 Euro spendete. "Die Volksbank ist unser langjähriger Partner und eingesprungen, als uns buchstäblich das Wasser bis zum Hals stand", sagte der TCS-Vorsitzende Michael Klewes.

Mit dem Geld wurde kurzfristig die notdürftige Instandsetzung der Plätze finanziert. Dazu gehört unter anderem der Kauf von Werkzeugen, um den getrockneten Schlamm zu entfernen, sowie die Anschaffung von neuem Ziegelmehl zum Nachstreuen. Zahlreiche Arbeiten stehen noch an. So müssen die verschmutzen Wege gereinigt und neuer Kies aufgebracht werden. Alle Rohrleitungen werden gespült. Die Sprinkleranlagen sind verstopft und müssen erneuert werden. Und der Vorstand geht davon aus, dass im kommenden Frühjahr eine umfangreichere Aufbereitung der sieben Plätze nötig ist, bis endgültig alle Schlammreste entfernt sind.

Klewes: "Parallel laufen Arbeiten, um ein solches Fiasko bei künftigen Unwettern zu verhindern." Ein Wall soll die komplette TCS-Anlage umschließen, damit das Wasser keinen Weg auf die Spielfelder findet.

(put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TC Sonsbeck kann sich auf Mitglieder und Sponsoren verlassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.