| 00.00 Uhr

Lokalsport
Terlinden kann frühestens im November wieder spielen

Sonsbeck. Fußball-Landesliga: SVS-Stürmer am Knie verletzt.

Der vom Verletzungspech gebeutelte Fußball-Landesligist SV Sonsbeck wird bis mindestens November auf Felix Terlinden, den Top-Stürmer der vergangenen Saison, verzichten müssen. Er hat sich im Knie eine Patellaluxation zugezogen und vom Arzt noch mindestens drei Wochen absolutes Sportverbot erteilt bekommen.

"Frühestens Ende Oktober wird er bei günstigem Heilungsverlauf wieder in das Mannschaftstraining einsteigen können. Felix fehlt uns auf der Außenbahn natürlich sehr", sagt Guido Lohmann, der Sportliche Leiter. Mit Sascha Tenbruck und Georgios Efthimiou fallen zwei weitere gesetzte Balltreter mit Sehnenproblemen beziehungsweise einer Leistenzerrung noch mindestens zwei Wochen aus. Spielmacher Florian Abel quält sich mit einem geschwollenen Knöchel und Schmerzen durch die Begegnungen. "Flo beißt schon seit Wochen die Zähne aufeinander und kämpft sich trotz seiner Beschwerden erfolgreich durch die Spiele", lobt Lohmann die "Top-Einstellung" seines Mittelfeldstrategen.

Die Defensivakteure Jan Paul Hahn und Peter Janßen werden in dieser Woche wieder unter Vollbelastung trainieren können, so dass Coach Günter Abel zumindest auf deren Einsatz am kommenden Sonntag im Niederrhein-Pokal gegen den VfR Fischeln hoffen darf. Goalgetter Danny Rankl, der beim 4:3-Spektakel über den FC Kray Rot gesehen hatte, wird sicherlich fehlen. Morgen soll der SVS mitgeteilt bekommen, wie hoch die Sperre ausfällt.

(put)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Terlinden kann frühestens im November wieder spielen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.