| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Tigler holt DM-Gold und kündigt Vereinswechsel an

Ginderich. Der Hochspringer aus Ginderich war in Jena nicht zu schlagen. Mit Beginn des neuen Jahres zieht's ihn nach Leverkusen.

Die Leichtathletik-Abteilung des Weseler TV verliert erneut einen Deutschen Meister. Stefan Tigler aus Ginderich wechselt mit Beginn des neuen Jahres zu Bayer Leverkusen. Erst am vergangenen Sonntag hatte der Hochspringer erneut seine nationale Vormachtstellung in der U20-Klasse unter Beweis gestellt.

Bei den nationalen Titelkämpfen in Jena machte er mit übersprungenen 2,11 Metern die Meisterschaft perfekt. Schon in der Halle hatte der Gindericher Anfang 2015 die deutsche Konkurrenz hinter sich gelassen. "Die Zeit beim WTV hat mir super viel Spaß gemacht. Aber es besteht halt das Problem mit dem Trainer", schilderte Tigler seine Beweggründe für den Wechsel. Ein- bis zweimal pro Woche nahm er bisher die Fahrt nach Leverkusen auf sich, um bei Hans-Jörg Thomaskamp weiter an Technik und Sprungkraft zu feilen. Ab Januar, dann beginnt der Leichtathlet bei Bayer auch eine speziell auf Sportler zugeschnittene Ausbildung zum Bürokaufmann, werden aus den sporadischen dann fast tägliche Einheiten. "Da freue ich mich schon drauf", sagte sein Coach, der bei seinem Schützling noch einiges an Potenzial schlummern sieht.

In Jena nun setzte der 18-Jährige seinen sechs Jahren beim WTV die Krone auf. Die ersten drei Höhen (1,99, 2,03, 2,06 Meter) meisterte er im ersten Anlauf, bei 2,09 Meter benötigte er drei Versuche. "Einen Aussetzer hat er ja immer mal", kommentierte sein Trainer. Bei 2,11 Meter war Stefan Tigler aber wieder im ersten Versuch in der Spur. Und da sein Rivale Anton Senft (Arnstadt) nur 2,09 Meter überquert hatte, war der Titelgewinn perfekt. Die neue persönliche Bestleistung von 2,18 Meter ließ der Gindericher danach auflegen. "Da war aber ein deutlicher Spannungsabfall zu bemerken", sagte Thomaskamp. Versuch Nummer drei sah noch am besten aus.

"Das war eine super Saison, und ich habe alle meine Ziele erreicht", zog Stefan Tigler schon einmal Bilanz. In der Freiluftsaison steigerte er sich von 2,13 auf 2,17 Meter, führt damit die Bestenliste an, wurde Siebter bei der Europameisterschaft und nun eben erneut Deutscher Meister. "Ich habe mich in Jena richtig gut gefühlt", sagte der überglückliche Titelträger, der seinen nächsten Auftritt für Anfang September bei einem Meeting im niederländischen Zoetermeer plant.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Tigler holt DM-Gold und kündigt Vereinswechsel an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.