| 00.00 Uhr

Lokalsport
Torjäger ist neuer Fußball-Abteilungsleiter in Orsoy

Orsoy. Erkan Ayna führt den Vorstand an, dem mit Marcello Vergaro und Marc Stieler weitere aktive Spieler angehören. Von Jürgen Schroer

Einen nicht unerheblichen Anteil am sportlichen Aufschwung der ersten Fußball-Mannschaft des SV Orsoy hat Erkan Ayna. Seit über fünf Jahren läuft der Offensivakteur für die Elf vom Gildenkamp auf. Aktuell liegt Ayna mit 24 Treffern wieder weit vorne in der Torschützenliste der A-Liga. Fortan will der derzeit gesperrte Stürmer auch abseits des Platzes erfolgreich sein. Auf der außerordentlichen Hauptversammlung der Fußballer wurde Ayna, der in Kamp-Lintfort lebt, zum neuen Abteilungsleiter und damit Nachfolger des zurückgetretenen Klaus Eidt gewählt. Für ihn votierten in einer geheimen Abstimmung 38 der 54 anwesenden Mitglieder.

Auch das Amt von Aynas Stellvertreter wurde mit einem aktiven Spieler besetzt. Marcello Vergaro gehörte der Meister-Mannschaft an, die 2012 die Kreisliga A zurückkehrte. Aktuell kickt er für die "Zweite". Aynas Mitspieler Marc Stieler fungiert fortan als Fußball-Obmann. Geschäftsführer Guido Eisenbrandt wurde wiedergewählt. Johannes Strohscheidt übernimmt neben dem Amt des Kassierers auch die Posten des Jugend-Obmanns.

Nach den heftigen Turbulenzen der vergangenen Wochen warb Ayna dafür, wieder mehr miteinander statt gegeneinander zu arbeiten und für Loyalität innerhalb des SVO. Ayna schloss auch seinen Vorgänger Eidt mit ein, der nach dem Wunsch des neuen Abteilungsleiters weiterhin mit seiner Erfahrung und seinem Wissen den Fußballern zur Seite stehen soll. "Lassen Sie uns die Vergangenheit vergessen und nur noch nach vorne blicken", beendete Ayna seine Antrittsrede und erntete dafür großen Beifall.

Auch Rolf Rothgang als Vorsitzender des Gesamtvereins zeigte sich über den zügigen und harmonischen Ablauf der Versammlung erleichtert. "Geht raus und steigt auf", so seine ermunternden Worte an die Balltreter. Und wer von den Abwehrspielern der SVO-Gegner nun hofft, nicht mehr auf Knipser Ayna zu treffen, weil der in Zukunft den Platz auf der Bank bevorzugt oder als interessierter Zuschauer neben dem Rasen stehen wird, den enttäuschte der 30-Jährige: "Ich werde weiter spielen und meine Tore für den SV Orsoy erzielen."

Nebenher muss sich Erkan Ayna schleunigst um das zukünftige Gesicht der ersten Fußball-Mannschaft bemühen. Denn Trainer Frank Pomrehn hat nach dem Eidt-Rückzug seinen Abschied am Saisonende angekündigt. Zudem sollen im Sommer laut Ayna sechs bis acht neue Akteure zum Gildenkamp kommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Torjäger ist neuer Fußball-Abteilungsleiter in Orsoy


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.