| 00.00 Uhr

Lokalsport
Trainingsarbeit des SSV zahlt sich gegen Rheinhausen aus

Lüttingen. Die Trainingseinheiten des SSV Lüttingen sind stets auf den kommenden Gegner des Fußball-A-Ligisten ausgerichtet. Gegen den VfL Rheinhausen hat sich das Rezept bewährt. "Die Mannschaft hat alles, was wir uns in der Woche erarbeitet haben, im Spiel auch hervorragend umgesetzt", freute sich Trainer Thilo Munkes über den 3:2 (1:0)-Erfolg über die als Tabellenvierter angereisten Gäste aus dem Duisburger Westen.

Dem VfL gehörte zwar die erste Chance, danach aber entwickelte sich ein offenes Spiel, in dem der SSV ein aggressiver Kontrahent war, früh störte und gut die Positionen verschob, dabei aber damit leben musste, dass der VfL sich oft genug geschickt aus der Umklammerung löste. Johann Hildebrandt sorgte per Kopfball für das 1:0 nach 32 Minuten, Janik Schweers ließ vier Minuten nach Wiederanpfiff das 2:0 folgen. "Das war Gold wert und gab uns noch mehr Sicherheit", freute sich Munkes. Oliver Tittel legte fünf Minuten später das 3:0 nach, ehe der VfL verkürzte, das Spiel aber nicht mehr drehte.

(DK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Trainingsarbeit des SSV zahlt sich gegen Rheinhausen aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.