| 00.00 Uhr

Lokalsport
Triathlet Concha bestätigt über Langdistanz gute Form

Rheinberg/Xanten. Nun ist auch die Saison fürs Landesliga-Team aus der Triathlon-Abteilung des TuS Xanten beendet. Beim letzten Wettkampf in Ratingen über die Olympische Distanz (1/40/10) wurde das Quartett 17. In der Endabrechnung reichte es zu Tabellenrang elf. Die Einzelergebnisse: 37. Jens Burkhard (2:20:16), 65. Peter Nickel (2:29:28), 72. Hans-Uwe Radusch (2:31:13), 73. Dieter Schmitz (2:31:14). Nun schauen die TuS-Triathleten mit Spannung auf die nächste Saison. "Wobei noch unklar ist, ob die erste Mannschaft in der Oberliga oder Verbandsliga antreten wird und ob es vielleicht, wie im Jahr 2015, wieder ein Saison-Finale beim Nibelungen-Triathlon in Xanten geben wird", sagte Routinier Yves Reinders.

Fernando Concha vom Triathlon Team Rheinberg hat bei der Challenge Almere-Amsterdam über die Langdistanz mit 3,8 Kilometern Schwimmen, 180 Kilometern Rad fahren und 42,195 Kilometern Laufen seine gute Form bestätigt. Auch beim dritten Start in der Königsdisziplin in 2016 blieb er unter zehn Stunden. Concha finishte in 9:53 Stunden. Lange Zeit war er auf Bestzeit-Kurs, aber der Wind auf der zweiten Radrunde ließ es nicht zu, den abschließenden Marathon unter 3:20 Stunden zu laufen.

Beim Landesliga-Wettkampf in Ratingen erreichte die Rheinberger Auswahl mit Julian Siedenbiedel (2:05:48), Stefan Rolke (2:16:38), Markus Stricker (2:22:53) sowie Jens Gardemann (2:29:14) den neunten Platz und beendete die Saison auf dem siebten Rang. Sylvia Wöscher war in Ratingen beim Sprinttriathlon dabei - Platz eins in der Altersklasse 55 in 1:17:41 Stunden.

(put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Triathlet Concha bestätigt über Langdistanz gute Form


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.