| 00.00 Uhr

Lokalsport
Triathleten fiebern Saisonstart entgegen

Lokalsport: Triathleten fiebern Saisonstart entgegen
Sie kämpfen für den TuS Xanten um Liga-Punkte (von links): Yves Reinders, Marco van Bebber, Benedikt Jobb, Niclas Kootstra, Marit Scholten, Dieter Schmitz, Thomas Müller, André Holz, Ann-Cathrin Bentrup, Ingo Schürmann, Jens Burkhard und Georg Thüs. FOTO: TuS Xanten
Xanten. Am 21. Mai beginnt für die Triathleten des TuS Xanten das Abenteuer "Oberliga". In vier Wettkämpfen will der Neuling die nötigen Punkte für den Klassenerhalt holen. Routinier Yves Reinders sagte zum Saisonziel: "Wir sind inzwischen in der Breite so gut aufgestellt, so dass ein gesicherter Mittelfeldplatz erreichbar sein müsste." Von Rene Putjus

Erfahrungen sammeln und am Ende in der Tabelle oberhalb der sechs Abstiegsränge stehen - so lautet die Devise der ersten Xantener Triathlon-Mannschaft nach dem überraschenden Aufstieg 2016. "Das ist sicherlich nicht unrealistisch, wenn wir von Ausfällen zum Beispiel durch Defekte verschont bleiben", meinte Reinders. Verkraften muss das Team wie schon in der vergangenen Saison vereinzelte Ausfälle von Leistungsträgern, weil diese bei Ironman-Veranstaltungen über die Langdistanz starten.

Sie stehen dann während ihrer intensiven Vorbereitungs- oder in der Regenerationsphase nicht für Oberliga-Einsätze über die Olympische Distanz zur Verfügung. Los geht's am 21. Mai in Hagen. Es folgen die Wettkämpfe in Kamen am 11. Juni, in Saerbeck am 2. Juli sowie in Ratingen am 10. September. Zum Kader gehören Niclas Kootstra, Ingo Schürmann, Benedikt Jobb, Thomas Müller, Georg Thüs und Reinders.

Für die Xantener Landesliga-Mannschaft gilt, den weniger ambitionierten Athleten wie auch Neueinsteigern in die Abteilung die Teilnahme an Wettkämpfen als Team in der Individualsportart zu ermöglichen. Ein Mittelfeldplatz in der Abschlusstabelle sollte das realistische Ziel sein, so Reinders. Die Termine (alle über die Olympische Distanz): 18. Juni in Voerde, 9. Juli in Hennef, 27. August in Krefeld, 10. September in Ratingen. Der Kader: Uwe Radusch, Janek Arntzen, Dennis Overfeld, Andreas Bours, Jens Burkhard, Marco van Bebber, Dieter Schmitz und André Holz.

Die TuS-Frauen starten erstmals in der Regionalliga und sorgen damit für ein Novum in der Abteilungsgeschichte. In fünf Wettbewerben wird um Platzierungen gekämpft, wobei - anders als bei den Männer - nur jeweils drei statt vier Ausdauersportlerinnen antreten müssen. Höhepunkt der Saison ist für die Domstädterinnen der Auftritt beim heimischen Nibelungen-Triathlon am 3. September über die Olympische Distanz. Die weiteren Termine (alle über die Sprintdistanz): 11. Juni in Harsewinkel, 16. Juli in Verl, 13. August in Rheine sowie 9. September in Vreden. Der Kader: Pia Theußen, Marit Scholten, Belinda Geritzmann, Friderike Fell, Ann-Cathrin Bentrup und Bea Schmitz

Fünf Xantener Triathleten bereiten sich bereits auf ihre anstrengenden Einzel-Starts vor. So ist Yves Reinders bei der Ironman-Europameisterschaft in Frankfurt dabei. Am 9. Juli wird er erstmals in seiner Karriere über die Langdistanz (3,8/180/42,2) an den Start gehen. "Ich möchte die Strecke gut bewältigen. Darüber hinaus könnte es mir gelingen - wenn alles gut klappt -, unter zehn Stunden zu bleiben." Auch Georg Thüs sowie Jens Burkhard haben für das Event in Frankfurt gemeldet. André Holz möchte am 9. Juli über die Langdistanz in Roth eine gute Zeit erzielen. Thomas Müller will am 13. August beim Ironman in Hamburg unter zehn Stunden bleiben. Es ist der zehnte Langdistanz-Triathlon für ihn.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Triathleten fiebern Saisonstart entgegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.