| 00.00 Uhr

Lokalsport
Trienenjost meldet sich in Hö./Nie. zurück

Kreis. Fußball-Landesliga: Der Torjäger ist wieder fit und nicht mehr Co-Trainer. Emre Kilic wechselt.

Der SV Hönnepel/Niedermörmter, dessen Fußballer wie die des SV Sonsbeck in der Fußball-Landesliga um den Klassenverbleib spielen, hat zwei weitere Offensivkräfte dazu geholt. Das Team von Trainer "Schorsch" Mewes hat bereits gestern mit der Vorbereitung begonnen.

Can Yilmaz von Duisburg 1900 wird den Tabellenvorletzten in der Offensive verstärken. Er hat in elf Landesliga-Spielen sieben Tore erzielt. Neben dem 19-Jährigen kommt Bezar Amzai (20) vom GSV Geldern. "Dabei werden wir nicht mehr Geld ausgeben, als wir vor der Saison geplant haben", sagte Mewes, der in der Rückrunde zudem wieder auf Andre Trienenjost zurückgreifen kann. "Er hat die langwierige Verletzung soweit auskuriert. Seinen Posten als Co-Trainer wird er allerdings abgeben, um sich ganz aufs Spiel zu konzentrieren. Für ihn übernimmt Volker Hohmann, der zuletzt Co-Trainer beim Bezirksligisten VfL Tönisberg gewesen ist", so Mewes weiter.

Emre Kilic, der auch schon das Sonsbecker Trikot trug, hat sich derweil abgemeldet. Ihn zieht es zu Fortuna Bottrop. Lukas Kratzer schließt sich Glückauf Möllen an. Auch Alexander Ntinas wird der SV Hö./Nie. verlassen. Mewes meinte zudem: "Ich bin heiß auf die Vorbereitung und die verbleibenden Spiele. Nachdem ich in der Hinrunde gesundheitlich geschwächt war, fühle ich mich nun wieder fit. Die Spieler können sich in der Vorbereitung auf einiges gefasst machen - genauso wie die Zuschauer bei den Spielen."

Wann die kurz vor Weihnachten ausgefallene Partie zwischen Hö./Nie. und Sonsbeck nachgeholt wird, steht weiterhin nicht fest.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Trienenjost meldet sich in Hö./Nie. zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.