| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS 08 bleibt das Maß aller Dinge

Rheinberg. Tischtennis: Nikolai Solakov glänzte auch beim 9:6 über den VfB Kirchhellen.

Nikolai Solakov ist derzeit der beste Spieler der NRW-Liga, Gruppe 2. 14:0 lautet die eindrucksvolle Einzelbilanz des Topmanns. Der Tischtennisspieler des TuS 08 Rheinberg war auch beim 9:6-Sieg gegen den VfB Kirchhellen nicht zu schlagen.

"Niko hat seine Partien wieder ganz locker durchgezogen. Er ist als Rückhalt für die Mannschaft unglaublich wichtig", lobte Kapitän Ermin Besic den Bulgaren. Herausragend spielte in der knappen Begegnung auch Frank Waschipki, der für Damian Ciuberek aufgerückt war. Er gewann überraschend das letzte Einzel im unteren Paarkreuz gegen einen starken Gegner. Lange hatten die Gäste dem noch ungeschlagenen TuS 08 Paroli geboten. Nach den Doppeln lagen die Rheinberger mit 1:2 zurück. Im Weiteren Verlauf war die Begegnung zunächst ausgeglichen. In der zweiten Einzelrunde setzten sich die Hausherren dann allerdings ab. Fünf der sechs Partien entschied das Rheinberger Sextett für sich. Die Tabellenführung hat der Aufstiegsaspirant jedoch abgeben müssen, da WRW Kleve ein Spiel und damit zwei Punkte mehr auf dem Konto hat. Punkte: Solakov (2), Menden (2), Dietze, Besic, Büssen, Waschipki, Solakov/Besic.

(SK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS 08 bleibt das Maß aller Dinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.