| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS 08-Herren schütteln WRW Kleve ab

Lokalsport: TuS 08-Herren schütteln WRW Kleve ab
TuS 08-Akteur Damian Ciuberek (links), hier im Doppel mit Thomas Büssen, zeigte im Spitzenspiel eine starke Leistung. FOTO: Fischer, Armin (arfi)
Rheinberg/Xanten. Tischtennis-NRW-Liga: Der Spitzenreiter setzte sich gegen den Verfolger mit 9:2 durch. Damian Ciuberek glänzte im Einzel und Doppel. Die Xantener Damen mussten sich in ihrem Doppel-Spieltag mit zwei Punkten zufriedengeben. Von Stefanie Kremers und Rene Putjus

Der TuS 08 Rheinberg hat sich durch einen 9:2-Sieg weiter von WRW Kleve abgesetzt. Der Tabellenführer der NRW-Liga hatte sich auf einen langen Abend im Topspiel gegen den Dritten eingestellt. Die Gäste waren jedoch ohne Nummer Zwei Hiroshi Kittenberger angereist, der beruflich in Berlin bei den German Open weilte. Somit trafen die hochmotivierten Hausherren auf weniger Gegenwehr als gedacht.

Das erste Doppel um Nikolai Solakov/Ermin Besic setzte sich sicher durch. Jens Menden/Thomas Büssen unterlagen erwartungsgemäß dem "Einser-Duo" von Weiß-Rot-Weiß. Die 2:1-Führung sicherte das Doppel Drei Damian Ciuberek/Christian Dietze. Danach baute der Spitzenreiter seinen Vorsprung weiter aus. Topmann Solakov setzte sich souverän im ersten Einzel durch. Seine herausragende Form bestätigte Damian Ciuberek. Gegen WRW-Spitzenmann Andrzej Borkowski holte die Nummer Zwei des TuS 08 einen nicht eingeplanten Zähler.

Am Nachbartisch hatte der angeschlagene Kapitän Ermin Besic sichtlich Mühe und gewann nur mit 3:2. Dietze verlor sein Einzel. Menden fertigte den Ersatzspieler 3:0 ab. Büssen punktete im unteren Paarkreuz ebenfalls. Solakov zeigte seine Klasse und besiegte Borkowski. Ciuberek bekam vom Kapitän Besic ein Sonderlob. Er machte im zweiten Spiel den Sack zu. "Die letzten Ergebnisse erschrecken mich selbst etwas. Wir genießen den Platz an der Sonne", resümierte Besic. Punkte: Solakov (2), Ciuberek (2), Besic, Menden, Büssen, Solakov/Besic, Ciuberek/Dietze.

Die Damen den TuS Xanten haben endgültig den ersten Platz der NRW-Liga aus den Augen verloren und konzentrieren sich jetzt darauf, den Relegationsrang zu erreichen. Der Tabellendritte verlor gestern die Spitzenpartie gegen den SV Bergheim mit 1:8. Am Tag zuvor hatte der TuS beim TV Kupferdreh wie erwartet deutlich gewonnen.

In Essen wurden die Xantenerinnen ihrer Favoritenrolle gerecht - auch wenn Dorothea Goertz/Ursula Nückel ihr Doppel abgaben. Beide ließen in einem ihrer Einzeln ebenfalls Federn. Gudrun Rynders und Bettina Balfoort gewannen im fünften Satz. Die anderen TuS-Siege fielen deutlicher aus. "Es lief wie erwartet", meinte Rynders. Punkte: Balfoort/Rynders, Balfoort (3), Rynders (2), Goertz, Nückel.

Hochmotiviert standen die Domstädterinnen dann gestern in heimischer Halle an den Platten. Ziel war es, den großen Aufstiegsfavoriten so lange wie möglich zu ärgern. Silvia de Rooy kehrte für Ursula Nückel ins Quartett zurück. Durch den Doppelerfolg von Balfoort/Rynders ging's mit einem 1:1 in die Einzel. Dort fehlte den Gastgeberinnen dann aber das Quäntchen Glück. Nach rund zweieinhalb Stunden mussten die TuS-Damen ihren Konkurrentinnen zu einem 8:1-Sieg gratulieren. "Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider. Ein knapperes Ergebnis wäre gerechter gewesen", so Rynders, die beide Einzel erst im fünften Satz abgab. Auch de Rooy unterlag eine Partie im entscheidenden Satz. Auf den Zweiten TTC Wuppertal muss der TuS nun vier Zähler aufholen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS 08-Herren schütteln WRW Kleve ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.