| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS 08-Herren sind fast am Ziel angelangt

Rheinberg/Xanten. Tischtennis-NRW-Liga: Die Rheinberger können den Sekt kaltstellen. Die TuS-Damen unterlagen. Von Stefanie Kremers

Der TuS 08 Rheinberg hat die Meisterschaft in der Tischtennis-NRW-Liga so gut wie in der Tasche. Union Velbert II patzte erneut. Und der Tabellenführer weist damit neben einem besseren Spielverhältnis auch vier Punkte Vorsprung auf den Zweiten auf. Nur noch zwei Spieltage stehen aus.

"Wir sind noch nicht Meister. Aber es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn wir es nicht schaffen", wollte Kapitän Ermin Besic trotz der eindeutigen Ausgangslage weiterhin keine Aufstiegsgratulationen entgegennehmen. Immerhin prüfe die Vereinsspitze weiterhin, ob die Rheinberger den Gang in die Oberliga finanziell überhaupt stemmen können.

Seine Hausaufgaben hat das Sextett am Samstag gegen den vollzählig aufspielenden Tabellenletzten jedenfalls gemacht - auch wenn sich der Spitzenreiter beim 9:6-Erfolg ohne Nummer Zwei Damian Ciuberek mühte. Topmann Nikolai Solakov verlor nach 39 gewonnenen Einzeln in dieser Saison sein erstes Spiel gegen Nachwuchstalent Björn Bode zum zwischenzeitlichen 4:6. Danach gewann der Gastgeber alle fünf Einzel in Folge. "Wir haben gezeigt, dass wir eine Mannschaft sind, auch wenn Niko mal strauchelt", resümierte Besic. Erfreulich war der Spieltag vor allem für "Kiki" Dietze. Beim ihm platzte endlich der Knoten, und er entschied wieder beide Einzel mit der zuletzt vermissten Siegermentalität für sich. Punkte: Solakov/Besic, Dietze (2), Büssen (2), Solakov, Besic, Menden, Waschipki.

Einen dieser Tage, an dem nichts zusammenläuft, hatten die Tischtennis-Damen des TuS Xanten am vergangenen Wochenende erwischt. Beim TTC Werne unterlag der NRW-Ligist mit 5:8. Die Doppel verbuchten die Gäste beide noch für sich. Danach hatte vor allem das sonst so stabile obere Paarkreuz um Bettina Balfoort und Gudrun Rynders arge Probleme. "Wir haben beide gegen die Nummer Eins und Zwei verloren. Es lief einfach nichts zusammen", kommentierte Rynders die Pleite. Nur Silvia de Rooy zeigte eine ansprechende Leistung. Durch die Niederlage sind die Xantenerinnen vor ihrem letzten Saisonspiel auf Tabellenplatz fünf zurückgefallen. Punkte: Balfoort/Rynders, de Rooy/Nückel, de Rooy (2), Balfoort.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS 08-Herren sind fast am Ziel angelangt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.