| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS 08 kann im Spitzenspiel WRW Kleve abschütteln

Rheinberg/Xanten. Das Bäumchen-wechsel-dich-Spiel an der Tabellenspitze könnte heute Abend in der NRW-Liga weitergehen. Verhindern möchten das die Tischtennisspieler des TuS 08 Rheinberg. Der Erste empfängt WRW Kleve. Die Gäste stehen mit zwei Punkten hinter den Rheinbergern auf dem dritten Platz und warten nur darauf, dass der Spitzenreiter patzt.

"Wir haben nichts zu verlieren und können ohne Druck aufspielen", sieht Kapitän Ermin Besic sein Team daheim ein wenig im Vorteil. Er ist erkältet, so dass sein Einsatz noch nicht feststeht. Bislang trennten sich die Teams stets ganz knapp. "Die Tagesform wird ausschlaggebend sein", lautet Besics Prognose. Taktieren will der Tabellenführer in den Doppeln nicht. "Der Schuss könnte in so einem Spiel nach hinten losgehen. Im Moment läuft es in den Doppeln gut. Warum sollten wir also umstellen?", meinte der Routinier weiter. - Vor einem Doppel-Spieltag stehen die Tischtennisspielerinnen des TuS Xanten. Heute Abend reist das Quartett zum TV Kupferdreh. Morgen gastiert der SV Bergheim, unangefochtener Tabellenführer der NRW-Liga, zur vorgezogenen Partie vom 28. Februar in die Domstadt. "Bergheim ist die stärkste Mannschaft in unserer Gruppe. Wenn sie komplett spielen, wird es sehr schwer für uns", weiß Gudrun Rynders. Zuletzt trat der Ligaprimus allerdings ohne seine Nummer Drei an.

Eine Niederlage würde die Xantenerinnen in diesem Spiel nicht wirklich überraschen. Ursula Nückel weilt gegen den Spitzenreiter im Urlaub. Eine weitaus einfachere Aufgabe hat der TuS auswärts in Kupferdreh zu bewältigen. "Im Hinspiel haben wir 8:2 gewonnen. Wir hoffen, dass die Partie ähnlich ausgeht", sagte Rynders. Silvia de Rooy wird fehlen.

(SK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS 08 kann im Spitzenspiel WRW Kleve abschütteln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.