| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS 08 Rheinberg bleibt der erste Verfolger des TuS Borth

Kreis. Das kampfbetonte Topspiel der Fußball-Kreisliga B endete mit einem Sieg für den TuS 08. Von Stefanie Kremers

TuS 08 Rheinberg - Concordia Ossenberg 3:2 (3:0). 70 Minuten mussten die Gastgeber in Unterzahl spielen. Gopalasingam Pirapaharan hatte nach einer Tätlichkeit den Roten Karton gesehen. Zuvor hatten schon Mustafa Köse und Pirathiphaan Pathmanathan die frühe Führung erzielt (4./12.). TuS-08-Spielertrainer Marvin Mulrain war sichtlich zufrieden mit dem Spielausgang. "Wir haben das Ergebnis über die Zeit gerettet." Kenan Kapucu hatte einen Strafstoß verwandelt. Hälfte Zwei glich einem offenen Schlagabtausch und wurde nach den Anschlusstreffern von Kevin Körner (50.) und Patrick Utech (85.) noch einmal hitzig.

VfL Repelen - TuS Borth 0:7 (0:3). Es war ein Spiel in eine Richtung. "Das Ergebnis spricht eine deutliche Sprache", freute sich TuS-Übungsleiter Willi Hermanns über den Kantersieg. Andreas Dargel (4), Lukas Ordon, David Zobel und Dzanan Grgic trugen sich in die Torschützenliste des Spitzenreiters ein.

SV Budberg II - FC Moers-Meerfeld II 5:5 (2:0). Nach einer 5:1-Führung fühlte sich das Remis wie eine bittere Niederlage an. Nach den fünf Treffern durch Rikardo Rölke (3), Richard Leutl und Dennis Balzer hörte die Budberger Zweitvertretung auf Fußball zu spielen. "Der Gegner war mausetot und wir haben ihn zurückgebracht", ärgerte sich Coach Tim Knies.

SV Menzelen - DJK Wardt 0:2 (0:1). Das Schlusslicht spielte gut mit, kam aber nicht gefährlich vors Gehäuse. Bis zur 77. Minute hatte nur Marius Schindler für die DJK getroffen (42.). Erst fünfzehn Minuten vor Abpfiff sorgte Dominik Mölders für klare Verhältnisse.

BSV Bönninghardt - SV Ginderich 3:2 (1:1). In einem ausgeglichenen Spiel hatte der BSV mit dem späten Tor von Florian Painczyk Glück. "Mit einem Remis hätte ich noch leben können, aber so rutschen wir unten rein", kommentierte Ginderichs Coach Frank Griesdorn. Durch individuelle Fehler geriet seine Mannschaft in Rückstand. Dario Hellermann hatte früh für den BSV getroffen. Christian Burmann egalisierte und brachte sein Team wiederum in Führung. Erneut Hellermann glich aus.

SV Vynen-Marienbaum - DJK Lintfort 4:1 (1:1). Lange stand es 1:1 durch das Tor von Alexander Weihrauch. Erst Mitte des zweiten Durchlaufs setzte sich Vyma ab. Jan-Andre Rütjes, Florian Ullenboom und Oliver Kraft hatten erfolgreich abgeschlossen.

SV Sonsbeck III - MSV Moers II 4:6 (3:2). Die Gastgeber verpassten es, ihre zwischenzeitliche Führung durch Patrick Marder, Christoph Lommen und Marc Schulte auszubauen. Der MSV drehte die Partie auf 3:5. Kevin van Leyen erzielte den erneuten Anschluss. "Als wir aufgemacht haben, ist das sechste Gegentor gefallen", ärgerte sich Coach Johannes Herfurth.

Borussia Veen II - GSV Moers II 0:3 (0:1). Die Pleite war für Borussia-Trainer Thomas Fürtjes kein Beinbruch. "Moers war einfach zu gut, und mehr war heute nicht drin. Ich muss meiner Mannschaft eher noch ein Kompliment machen, weil sie gut dagegen gehalten hat", lobte der Coach der Veener "Reserve".

SV Herongen II - DJK Labbeck-Uedemerbruch 0:1 (0:0). Matthias Treffler schoss den späten Siegtreffer für die DJK in der Gruppe 2. Keeper Kemal Sürücü hatte kurz zuvor eine Großchance des Gastgebers an den Pfosten gelenkt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS 08 Rheinberg bleibt der erste Verfolger des TuS Borth


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.