| 00.00 Uhr

Tischtennis
TuS 08-Sextett bleibt auch in der NRW-Liga zusammen

Rheinberg. So ganz ist Ermin Besics Prognose nicht eingetroffen. Der Kapitän des TuS 08 Rheinberg hatte fest mit Schützenhilfe von WRW Kleve am letzten Spieltag der Tischtennis-Verbandsliga gerechnet. Der Spitzenreiter verlor aber, und so musste der TuS 08 gestern selbst punkten. Sei's drum: Die aufstiegsgswilligen Akteure ließen sich nicht verdrängen. Sie verbannten mit ihrem 9:1-Sieg beim TTV Hamborn die Verfolger in die Relegation. "Wir haben unser Ziel nie aus den Augen verloren und den Sack am Ende selbst zugemacht", äußerte sich der stolze Mannschaftssprecher des Tabellenzweiten. Nach der Sommerpause schlagen die Rheinberger dann in der neugegründeten NRW-Liga auf Landesebene auf. "Wir werden in dieser Aufstellung zusammenbleiben", äußerte sich Besic zur Personallage. Im Freudentaumel fällt auch sein Vorausblick optimistisch aus: "Unser vordergründiges Ziel ist natürlich, die Klasse zu halten. Wenn wir alle fit bleiben, stehen die Chancen dazu realistisch." Die bevorstehende Mannschaftstour hat der TuS 08-Vorsteher kurzerhand zur Aufstiegsfahrt deklariert.

Punkte: Solakov (2), Ciuberek, Besic, Menden, Waschipki, Solakov/Besic, Dietze/Ciuberek, Menden/Büssen.

(SK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: TuS 08-Sextett bleibt auch in der NRW-Liga zusammen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.