| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS 08 stellt klar: Wir würden auf den Aufstieg verzichten

Rheinberg. Tischtennis-NRW-Liga: Die Rheinberger schließen nach dem 9:1-Erfolg über die SG Heisingen die Rückkehr in die Oberliga aus.

Ein knappes Tischtennis-Match und die bisher höchste Hürde in der Rückrunde der NRW-Liga hatte der TuS 08 Rheinberg erwartet. Statt spannenden Ballwechseln und einem Spielverlauf auf Messerschneide sahen die Fans des Tabellenführers, wie das heimische Herren-Sextett die SG Heisingen mit 9:1 deklassierte. Die Gäste waren ohne das obere Paarkreuz Konstantin Schröder und Patrick Lautenschläger angereist.

"Das tat mir vor allem für unsere Zuschauer leid. Aber auch wir haben uns darauf gefreut, uns mit dem stärksten Rückrunden-Gegner zu messen", ärgerte sich Ermin Besic. Die Gunst der Stunde nutzte der TuS 08, um in den Doppeln eine Umstellung auszuprobieren. Manfred "Manni" Müller spielte erfolgreich an der Seite von Besic. Jens Menden und Thomas Büssen bekamen die Partie jedoch vom Gegner geschenkt. Bei Topmann Damian Ciuberek und Christian "Kiki" Dietze lief's noch nicht.

Rang eins am Ende der Saison, der den direkten Sprung in die Oberliga bedeutet, oder Platz zwei, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde berechtigt, wird für die Rheinberger immer wahrscheinlicher. "Wir werden einen Aufstieg allerdings nicht wahrnehmen. Wir fühlen uns in der NRW-Liga wohl und kennen die Oberliga. Da braucht man richtig viel Geld", ist für Besic die Rückkehr in die nächsthöhere Spielklasse vom Tisch.

Punkte: Besic/Müller, Menden/Büssen, Ciuberek (2), Dietze, Besic, Menden, Müller, Büssen.

(SK)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS 08 stellt klar: Wir würden auf den Aufstieg verzichten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.