| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS Borth bastelt an einer neuen Frauen-Mannschaft

Borth. Die Spielerinnen der Borther U19-Mannschaft sollen das Grundgerüst für das Frauenteam bilden.

Gerade erst sind die Fußballerinnen des SV Budberg Niederrheinmeister geworden und in die Regionalliga aufgestiegen, nun soll es auch beim TuS Borth mit dem Frauenfußball wieder vorwärts gehen.

Der Seniorenvorstand des Vereins hat sich dazu entschlossen, dem Frauenfußball im Dorf einen größeren Stellenwert einzuräumen. Vorstandsmitglied Hans Drotboom nennt den Grund: "Wir hatten bis zur Saison 2013/14 noch eine Kreisliga-Frauenmannschaft, haben die Spielerinnen aber an andere Vereine verloren."

Nun soll die U19-Mädchenmannschaft, die Vizemeister in der A-Juniorinnen-Kreisklasse wurde, als Grundgerüst für eine neue Frauenmannschaft dienen. Wolfgang Lippert, Trainer dieser Mannschaft, wird dann in der Zukunft die Frauenmannschaft im Seniorenbereich trainieren. Lippert: "Wir haben rund 13 Spielerinnen aus der Jugend, die als Damenmannschaft an den Start gehen könnten. Aber für einen vernünftigen Spielbetrieb wären fünf zusätzliche Spielerinnen eine tolle Geschichte." Anforderungen an interessierte Spielerinnen gebe es keine. "Es ist auch egal, ob es Verteidigerinnen oder Stürmerinnen sind", sagt Lippert.

Am Mittwoch, 22. Juli, soll ein erstes Probetraining auf dem Sportplatz in Borth absolviert werden. Interessierte Spielerinnen können sich beim Trainer Wolfgang Lippert, Telefon 0174 3321859, melden.

(buer)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS Borth bastelt an einer neuen Frauen-Mannschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.