| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS Borth blamiert sich beim Schlusslicht

Kreis. Fußball-B-Liga: MSV Moers II gewann mit 3:2.

Frank Misch, der Trainer des TuS Borth, hatte sich gestern den Auftritt beim noch sieglosen Schlusslicht MSV Moers II in der Kreisliga B anders vorgestellt. Zunächst sorgte ein Gewitter dafür, dass die Heimreise sich weiter nach hinten verschob - und dann unterlag sein Team dem krassen Außenseiter auch noch mit 2:3 (0:1). "Die Körpersprache hat nicht gestimmt. Der MSV war cleverer und auch besser", resümierte Misch. Die Borther lagen nach 75 Minuten mit 0:3 zurück, denn erst trafen Armin Schüler und Mathias Malorny.

Ruhiger ging's beim Duell zwischen dem SV Vynen/Marienbaum und dem SV Menzelen zu, das die Gastgeber mit 3:0 (2:0) für sich entschieden. Im Gegensatz zu der krachenden Niederlage am vergangenen Wochenende stimmten bei der Elf von Trainer Thomas Haal gestern die Einstellung und kämpferische Leistung, so dass am Ende ein verdienter Sieg durch die Tore von Dzemal Alic, Felix Ullenboom und Benjamin Anslem heraussprang. "Wir sollten nur noch unter der Woche spielen", scherzte der Vyma-Coach.

(JH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS Borth blamiert sich beim Schlusslicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.