| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS-Frauen vermissen das Quäntchen Glück

Xanten. Dreieinhalb Stunden haben die Tischtennis-Spielerinnen des TuS Xanten in der NRW-Liga um einen etwas Zählbares gekämpft. Nach dem letzten Ballwechsel unterlagen die Domstädterinnen dem TV Voerde jedoch mit 6:8.

"Es ändert sich zwar nichts und wir bleiben in der Tabelle weiter vor Voerde, aber ein 7:7 wäre schon ein gerechteres Endergebnis gewesen", ärgerte sich Gudrun Rynders über das fehlende Quäntchen Glück. Die Nummer Zwei des TuS musste in allen drei Einzeln bis in den fünften Satz. Während sie im ersten der TVV-Topfrau unterlag, gewann sie ihr zweites Match. Beim Stand von 6:6 standen Dorothea Goertz und Rynders dann parallel an den Tischen. Beide spielten bis zum Entscheidungssatz und unterlagen schließlich dort. Zwei Partien hat Xanten in dieser Spielzeit noch zu absolvieren. Weiter geht's erst am 9. April beim TTC Werne. Punkte: Balfoort/Rynders, Balfoort (3), Rynders, de Rooy.

(SK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS-Frauen vermissen das Quäntchen Glück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.