| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS Lintfort kann den Meistertitel einfahren

Kamp-Lintfort. Frauen-Handball: Der Drittliga-Tabellenführer tritt am Sonntag bei der SG Menden Sauerland Wölfe an.

Die Vorfreude wächst, die Spannung steigt. Ein intensives Jahr, mit viel Arbeit, Stress und Druck könnte bald in Jubel umschlagen. Die Drittliga-Handballerinnen des TuS Lintfort sind von ihrem Weg zur Meisterschaft nicht mehr abzubringen. Nur der Zeitpunkt ist weiterhin offen.

Aber es könnte bereits an diesem Wochenende eine endgültige Entscheidung fallen. Es gibt zwar noch einige Rechenspielchen. Aber angenommen, der TuS Lintfort holt an diesem Spieltag nur einen Zähler mehr als Verfolger 1. FC Köln, so ist das Thema bei dann noch vier ausstehenden Begegnungen und einem Neun-Punkte-Vorsprung durch. Aber die Schützlinge von Trainerin Bettina Grenz-Klein wollen sich nicht auf Rechnereien einlassen, sondern werden wie gewohnt, beim schweren Auswärtsspiel bei der SG Menden Sauerland Wölfe, voll auf Sieg spielen. Der Anwurf erfolgt Sonntag um 17 Uhr.

"Uns erwartet ein echt harter Brocken", betont Trainerin Bettina Grenz-Klein. "Wir dürfen uns nicht überraschen lassen, benötigen mal wieder eine stabile Leistung. Meiner Mannschaft fehlte zuletzt die Konstanz."

Tatjana van den Broek wird ihre Karriere als Kreisläuferin zunächst einmal unterbrechen. Die Holländerin ist schwanger. Die Geburt soll im September sein. Die 29-Jährige wird zu einem späteren Zeitpunkt der Saison wieder einsteigen.

(MB)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS Lintfort kann den Meistertitel einfahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.