| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS Xanten feiert mit Hallensport Fusionsjubiläum

Xanten. 2005 hatte der TuS Xanten groß den hundertsten Vereinsgeburtstag gefeiert. Und in diesem Jahr gibt's wieder einen Anlass, die Aktivitäten der Abteilungen des Domstadtclubs den Bürgern ausführlich vorzustellen. Grund ist ein Ereignis, das den Verein entscheidend geprägt hat. Denn 1966 schlossen sich TuR Siegfried 05 und die DJK Viktor 22 zum TuS Xanten zusammen. "Diese Fusion hat das sportliche Angebot auf breite Füße gestellt und überzeugt durch seine Vielfalt", sagte der Vorsitzende Heinrich Gundlach. Von Rene Putjus

In einem ersten Schritt zum Fusionsjubiläum stellen sich zunächst am kommenden Sonntag die Hallensportarten vor. Turnen, Handball, Tischtennis, Badminton, Boxen, Taekwondo und Bauchtanz gewähren mit ihren Vorführungen einen Einblick in die Angebote. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Stadt sind zwischen 15.30 und 17.30 Uhr in die Halle an der Bahnhofstraße eingeladen.

Gundlach erinnert sich derweil noch gut an die Fusionsverhandlungen Mitte der 60er Jahre, die schneller als gedacht zum Erfolg führten. Langwierig waren dagegen die Gespräche zur Auswahl der Vereinsfarben. Der neutrale Vorschlag weiß und rot fand bei keinem Vertreter eine Zustimmung. "Zu später Stunde einigte man sich dann auf schwarz und weiß - die Farben der Stadt", weiß Gundlach.

Das Fusionsjubiläum setzt sich am 20. Mai mit dem "Tag der Sportveteranen" in der Mensa des Gymnasiums fort. Am 25. Juni stellen sich dann die anderen Sportarten im Fürstenberg-Stadion vor.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS Xanten feiert mit Hallensport Fusionsjubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.