| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS Xanten findet drei Mal die passende Antwort

Orsoy/Xanten. Fußball-Kreisliga A: Wirtz-Elf kehrte mit einem 3:3 aus Rumeln zurück. SV Orsoy sitzt Spitzenreiter im Nacken. Von Detlef Kanthak

Der SV Orsoy bleibt dem Spitzenreiter der Kreisliga A, dem Lokalrivalen aus Budberg, im Nacken. Der Tabellenzweite sicherte sich mit einem 5:0 (2:0) im Spiel gegen Aufsteiger SV Neukirchen die Punkte. Schon nach fünf Minuten besorgte Lars Dickmann die Führung der Grün-Weißen, die dann allerdings nicht zu überzeugen wussten. "Im ersten Abschnitt war noch viel Leerlauf zu sehen", war auch Orsoys Trainer Sandro Vergaro nicht begeistert vom Auftritt seiner Auswahl, die erst in der Nachspielzeit zum 2:0 durch Dominik Hahn gelangte. Nach dem Wechsel stellten Erkan Ayna (2) und Hahn den Endstand mit Treffern zwischen der 49. und 60. Minute her, ehe das Spiel erneut verflachte. "Nach oben ist noch Luft", so Vergaros Erkenntnis.

Der TuS Xanten hat einen weiteren Zähler im Kampf um den Klassenerhalt gewonnen. Der Vorletzte der A-Liga kehrte mit einem 3:3 (1:1) vom Rumelner TV zurück und brachte dabei das Kunststück fertig, dreimal die passende Antwort auf die Treffer der Gastgeber zu finden. Das 1:0 des RTV aus der 19. Minute glich Azad Sacik nur drei Zeigerumdrehungen später aus. "Bis dahin waren wir kaum im Spiel, erst danach lief es besser", sah Xantens Trainer Gerd Wirtz eine Steigerung, allerdings auch kaum Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Gastgeber wieder die Initiative. Wirtz musste in seiner Defensive einige Fehler beobachten, die Rumeln prompt zum 2:1-Vorsprung nach 66 Minuten verhalfen. Lars Dargel glich zehn Minuten später aus. Auch auf den dritten Rückstand ließ der TuS eine Reaktion folgen. Ogün Sengül war in der 86. Minute zur Stelle und sicherte den nie aufsteckenden Gästen vom Fürstenberg einen Zähler.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS Xanten findet drei Mal die passende Antwort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.