| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS Xanten rutscht auf vorletzten Platz ab

Lokalsport: TuS Xanten rutscht auf vorletzten Platz ab
Mittelfeldakteur Daniel Giltjes unterlief ein Eigentor. FOTO: DK (Archiv)
Xanten. Fußball-Bezirksliga: Der Aufsteiger unterlag beim 1. FC Kleve II mit 1:5. Nur Patrick Biegala traf. Von Andre Egink

Gerd Wirtz, Trainer des Fußball-Bezirksligisten TuS Xanten, ist nicht zu beneiden. Denn die 1:5 (0:1)-Klatsche beim 1. FC Kleve II spiegelte nicht den Spielverlauf wider. Trotz der personellen Probleme waren die Domstädter annähernd gleichwertig. Steffen Maier (Grippe) und Ron Janssen (Knieprobleme) mussten kurz vor dem Anpfiff absagen. "Beide fühlten sich noch nicht fit", bedauerte Wirtz, der eine Viererkette auf den Platz beorderte, die so noch nicht zusammen gespielt hatte.

In der Innenverteidigung agierten Dirk Friedhoff, sonst im defensiven Mittelfeld aktiv, und der angeschlagene Amir Besic. Als rechter Außenverteidiger musste der offensive Kosovar Demiri ran. Sebastian Giltjes lief links auf. Auf der Ersatzbank saßen neben den A-Jugendlichen Yannik Martin und Lukas Menne nur noch Kevin Angenendt und Wirtz selber. Für Xantens Chefcoach war es nach der Partie schwierig, die passenden Worte zu finden, denn Kleve war nicht vier Tore besser. "Ich könnte eine Schaltplatte laufen lassen. Es war wie schon in der Vorwoche. Wir nutzen unsere Chancen nicht, und der Gegner bestraft jeden Fehler von uns", ärgerte sich Wirtz, der sich mit seinem Team in der Tabelle nun auf dem Vorletzter Tabellenrang wiederfindet. Auch Kleves Spielertrainer Umut Akpinar glaubte seinen Augen nicht. "Xanten hat unheimlich viele Chancen liegengelassen. Da haben wir echt Glück gehabt", meinte er.

Zweimal retteten Klever den Ball auf der Linie. Einmal scheiterte Patrick Biegala (46.) und kurz vor Schluss Robert-John Lufrano (87.). An Yannis Schwarz im Xantener Tor lag es definitiv nicht. Denn der Youngster zeigte eine gute Partie und war an den Gegentoren schuldlos. In der 33. Minute nutzte Raphael Piffko ein Missverständnis in der Xantener Hintermannschaft zum 1:0. Kurz nach Seitenwechsel erhöhte Murat Dogu auf 2:0 (47.). In der 59. Minute scheiterte Lufrano an FC-Keeper Jendrik Ferdenhert. Den Nachschuss versenkte Biegala zum Anschlusstreffer. Danach drückten die Domstädter auf den Ausgleich, aber es fehlte die Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor.

In der 75. Minute verschätzte sich Besic bei einem langen Ball. Kleves Sezgin Baran schaltete am schnellsten und erzielte das 3:1. Nur zwei Minuten später nutzte Dano Evrad einen Konter zum 4:1. Kurz vor dem Schlusspfiff fälschte Daniel Giltjes den Ball noch zum Endstand ins eigene Tor ab. "Der Trainer kann aktuell nichts machen. Ihm fehlen viele wichtige Spieler", meinte Xantens Geschäftsführer Karl-Heinz Beeck. Es spielten: Schwarz; Demiri (69. Angenendt), Friedhoff, Besic, S. Giltjes, D. Giltjes, Lufrano, Röös, Olen Damocles (61. Menne), Cvetkovikj, Biegala.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS Xanten rutscht auf vorletzten Platz ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.