| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS Xanten stolpert im Spitzenspiel

Lokalsport: TuS Xanten stolpert im Spitzenspiel
Daniel Dudziak gewann zwar ein Einzel, musste sich aber mit dem TuS Xanten mit 4:9 beugen. FOTO: TuS Xanten
Rheinberg/Xanten. Tischtennis: Die Domstädter stehen trotz der Niederlage beim Tabellenzweiten weiter auf Rang eins der Bezirksklasse. Der TuS 08 Rheinberg II könnte in der Bezirksliga schon Mitte März die Meisterschaft perfekt machen. Von Rene Putjus

Einen schlechten Tag erwischten die Xantener ausgerechnet in der Partie in Rees-Groin. Millingen II gelang ein wichtiger Erfolg im Ringen um den Klassenerhalt.

Bezirksliga: Auch das 15. Saison-Spiel haben die Herren des TuS 08 Rheinberg II schadlos überstanden und liegen weiter einsam an der Tabellenspitze. Der Aufstiegsfavorit schlug den TV Mehrhoog mit 9:4. Und da der Dritte Union Kevelaer-Wetten in Kleve verlor, wuchs der Vorsprung auf den Relegationsplatz auf neun Zähler an. Theoretisch können die Rheinberger bereits Mitte März die Meisterschaft perfekt machen. "Es müssten schon Weihnachten und Ostern auf einen Tag fallen, sollten wir den Aufstieg noch aus der Hand geben", sagte Teamsprecher Carsten Lindner. Leon Viktora revanchierte sich gegen Mario Tenbrock-Ingenhorst für die Einzel-Niederlage im Hinspiel. Punkte: Aydin/Gutschek, Büssen (2), Aydin (2), L. Viktora (2), Gutschek.

Luft auf den Relegationsrang hat sich der SV Millingen II in fremder Halle verschafft. Oliver Müller und Christian Wolf zeigten eine starke Leistung beim 9:4-Erfolg über BW Dingden. "Der Sieg war allerdings knapper, als das Ergebnis vermuten lässt. Wir konnten sechs der acht Fünfsatzspiele für uns entscheiden", sagte Henning Blankenstein aus dem mittleren Paarkreuz. Punkte: Müller/Wolf, Blankenstein/Zemke, Müller (2), Wolf (2), Ehlert, Zemke, Blankenstein.

Bezirksklasse: Der TuS Xanten ist gestolpert. Im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten TTV Rees-Groin III unterlag der Erste mit 4:9. "Wir sind sehr enttäuscht. Aber der Gegner hatte einen deutlich besseren Tag erwischt. Ich gehe aber fest davon aus, dass die Reeser nochmals straucheln werden", meinte die Nummer Zwei, Michael Zeltsch. Michael Brandt stand krankheitsbedingt nicht zur Verfügung. Xanten liegt mit 24:6 Punkten aus 15 Partien vor dem TVV (21:5). Der ärgste Verfolger hat allerdings erst 13 Begegnungen absolviert. Punkte: Kison/Zeltsch, Kison, Zeltsch, Dudziak.

Der TuS Borth hat sich vorgenommen, den dritten Rang nicht mehr herzugeben. Während des 9:1-Siegs über die DJK Kellen II musste sich das Sextett nicht großartig strecken, dafür waren die Gäste zu schwach. Der Vorletzte zeigte nur wenig Gegenwehr. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass Kellen II nicht an der Relegationsrunde teilnehmen möchte und damit freiwillig absteigen würde. "Alle haben das gespielt, was sie können", sagte TuS-Kapitän Peter Potjans. Punkte: Manegold/Potjans, Fischer/Burgstahler, Scheepers/Kaschner, Potjans (2), Fischer, Burgstahler, Scheepers, Manegold.

Damen-Bezirksliga: Ein Wochenende zum Vergessen liegt hinter dem TuS 08 Rheinberg. Der Vorletzte stand zweimal an den Platten, und ging zweimal als deutlicher Verlierer von den Tischen. Silke Meseck und Iris Lerch holten im Doppel den Ehrenpunkt beim 1:8 gegen den TTV Rees-Groin II. Anne Vasen war in dieser Partie schon angeschlagen, fürs Spiel gegen den SV Walbeck II fiel sie dann aus. 2:8 unterlagen die Gastgeberinnen. Punkte: Meseck/Lerch, Meseck.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS Xanten stolpert im Spitzenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.