| 00.00 Uhr

Lokalsport
Unterhaltsamer Saison-Auftakt in Lüttingen

Lüttingen. Fußball-Kreisliga A: Nach abwechslungsreichen 90 Minuten trennten sich der SSV und Aufsteiger Ossenberg 3:3. Die Zuschauer sahen auch einen verschossenen Strafstoß und den ersten Platzverweis. Von Detlef Kanthak

Wenn die Saison in der Kreisliga A hält, was ihr Eröffnungsspiel am gestrigen Abend versprochen hat, dann dürfen sich die Fußballfreunde auf eine höchst unterhaltsame Spielzeit freuen. Mit 3:3 (2:2) trennten sich der SSV Lüttingen und Aufsteiger Concordia Ossenberg und boten dabei einige Zutaten, die ein gutes Spiel nun mal braucht.

Das fing schon mit dem ersten Torjubel der Saison nach zwei Minuten an. Die Concordia durfte sich freuen, die mit frechen Distanzschuss von Jan Strüngmann früh in Führung ging und somit einen geradezu idealen Auftakt erwischte. Der SSV musste sich allerdings auch nicht allzu lange schütteln. Schon nach zehn Minuten meldete er sich frisch sortiert zurück. Marcel Seyfried, Oberliga erfahrener Neuzugang der Lüttinger, setzte Viktor Brem auf dem rechten Flügel ein, dessen Flanke von Lars Neinhuis zum 1:1 genutzt wurde. Nur drei Minuten später folgte der nächste Aufreger der Partie. Strüngmann, mit einer Zehenblessur in die Partie gegangen, foulte Bastian Schulz. Schiri Christoph van Zwamen wies auf den Elfmeterpunkt, doch Julien Medrow wollte es zu genau wissen. Der letztjährige A-Junior setzte den Ball an den Pfosten und vergab so die Chance zur Führung. Da machte es Schulz kurz darauf schon besser. Kein Elfer, nur ein Freistoß, halblinks aus 23 Metern aber eine Vorlage für den Lüttinger, der mit gekonntem Direktschuss in der 17. Minute bereits den dritten Treffer des Abends folgen ließ.

"Wir haben dann den Fehler begangen, das Spiel aus der Hand zu geben", haderte SSV-Trainer Thilo Munkes mit den folgenden Minuten, in denen die Concordia wieder zu ihren Spielanteilen gelangte und prompt gefährlich vor dem Lüttinger Tor auftauchte. Insbesondere mit den weiten Einwürfen von Silas Baumbach, die wie Flanken vor dem Tor landeten, mochte sich der SSV überhaupt nicht anfreunden. Ein Versuch landete noch auf der Torlinie, beim nächsten Mal, diesmal von der anderen Seite, war Strüngmann erneut zur Stelle und schloss zum 2:2 ab.

Nach dem Wechsel übernahm der SSV das Kommando und erspielte sich durch Neinhuis' zweiten Treffer, einer feinen Direktabnahme aus der Drehung, die allein schon das Eintrittsgeld wert war, in der 68. Minute den nächsten Vorteil. Aber das Spiel war noch längst nicht vorbei: Medrow sah kurz darauf die Ampelkarte, und gegen zehn Lüttinger setzte die Concordia noch einmal nach. Der Lohn: Das 3:3 durch Silas Baumbach in der 83. Minute, das Ossenbergs Trainer Björn Quint glücklich machte: "Wir haben gut dagegen gehalten und freuen uns zu Recht über den ersten Punkt."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Unterhaltsamer Saison-Auftakt in Lüttingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.