| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfL Repelen müht sich zum "Dreier"

Moers. Fußball-Landesliga: Der VfB Homberg unterlag zu Hause Nettetal glatt mit 0:3.

Kein schönes Spiel bekamen die Zuschauer in der Landesliga-Partie zwischen dem VfL Repelen und der SpVgg. Odenkirchen zu sehen. Nach einer Nullnummer im ersten Abschnitt musste erst eine lautstarke Halbzeit-Ansprache von Coach Sascha Weyen her, um erfolgreich zu sein. Repelen gewann mit 2:0. Die erste Chance nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste. Jedoch kullerte der Schuss von Odenkirchens Torjäger Ferdi Berberoglu in die Arme von Torwart Robin Bertok (47.). Kurz darauf wurde Yassin Ait Dada für seine Mühen belohnt - 1:0 (52.). Nur zehn Minuten später erzielte Naser Ameti das 2:0. "Die erste Halbzeit war auf beiden Seiten überhaupt nix. Aber egal - drei Punkte im Sack", so Weyen.

Der VfB Homberg unterlag hingegen daheim Union Nettetal mit 0:3 (0:1) und rutschte auf den 14. Rang ab. Assistenztrainer Peter Cernuta, der den an Bronchitis erkrankten Chefcoach Stefan Janßen an der Seitenlinie vertrat, hatte nach 90 Minuten einen randvollen Notizzettel. "Wir haben uns sechs, sieben hundertprozentige Möglichkeiten erarbeitet. Es tut richtig weh, wenn man von draußen sieht, dass die Jungs sich nicht belohnen", meinte Cernuta. Marcel Kalski traf nur den Pfosten (77.).

(ego)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfL Repelen müht sich zum "Dreier"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.