| 00.00 Uhr

Lokalsport
Viktoria scheidet aus dem Rennen um den Vizetitel aus

Alpen. Fußball-A-Liga: VfL Rheinhausen nahm die Punkte mit.

Viktoria Alpen muss die Hoffnungen auf die Vize-Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga A begraben. Das Team unterlag dem VfL Rheinhausen mit 0:1 (0:0) und kann den zweiten Rang jetzt nicht mehr erreichen. "Wir werden im nächsten Jahr versuchen, uns noch weiter zu verbessern", versprach Trainer Jörg Schütz, der seinem Team dennoch ein Lob für eine "Supersaison" aussprach. Die Viktoria, in der vergangenen Saison erst aufgestiegen, belegt derzeit den vierten Rang.

Gegen den VfL sah Schütz einmal mehr die alte Regel bestätigt, die einer Mannschaft eben nur dann den Sieg bescheinigt, wenn sie ins gegnerische Tor trifft. Soll heißen: "Es war das erste Mal, dass auch Nils Speicher trotz einiger Chancen leer ausgegangen ist", wunderte sich Alpens Trainer über gleich vier gute Möglichkeit, die der 40-fache Torschütze nicht zu nutzen wusste. "Mal hat Nils die falsche Option gesucht, mal hat der Torhüter den Ball aber auch hervorragend abgewehrt." Weil es Speichers Mannschaftskollegen in vergleichbaren Situationen nicht besser erging, musste sich die Viktoria von den Punkten verabschieden. So ganz gerecht empfand es der Trainer nicht. "Die Niederlage ist schade, aber so ist Fußball nun mal", erklärte er nach dem 0:1, das sein Team mit einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung einleitete. Keeper Patrick Dahm war machtlos (69.).

(DK)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Viktoria scheidet aus dem Rennen um den Vizetitel aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.