| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wenten kehrt zum SSV zurück

Lokalsport: Wenten kehrt zum SSV zurück
Fabian Wenten (r.) beendet nach einem Jahr sein Engagement beim Fußball-Oberligisten SV Sonsbeck. Der Mittelfeldspieler wird sich wieder seinem Heimatverein SSV Lüttingen anschließen. FOTO: Armin Fischer
Lüttingen. A-Ligist Lüttingen bastelt an seinem Kader. Leitbild ist die Identifikation mit dem Verein. Von Andre Egink

Zu Beginn der Rückrunde musste man sich noch große Sorgen um die Fischerdörfler machen. Doch das hat sich mittlerweile zum Besseren gewendet. Die zu spüren gewesene Tristesse ist gewichen, nach den Spielen wird wieder gelacht. Der Grund liegt auf der Hand. Mit drei Siegen in Folge gegen ambitionierte Mannschaften haben sich die A-Liga-Fußballer des SSV Lüttingen eindrucksvoll zurückgemeldet. Mit dem Abstieg dürfte das Team von Thomas Haal nun nichts mehr zu tun haben.

Der Kopf ist auch bei den Verantwortlichen damit frei, um sich dem Kader für die nächste Saison zu widmen. Und so gibt der SSV eine eine ganz wichtige Personalie bekannt. Mit Fabian Wenten kehrt ein alter Bekannter zurück. Er wechselt vom Oberligisten SV Sonsbeck zu seinen Heimatverein und soll als Führungspersönlichkeit, die bei den Fischerdörflern in den vergangenen Monaten oft vermisst wurde, der Elf mehr Stabilität geben.

Wenten war nach seiner Jugendzeit beim SSV zum Kooperationspartner SV Hö./Nie. gegangen und hatte dort von der Oberliga-Meisterschaft bis zum Niederrhein-Pokalfinale gegen Rot-Weiß Essen viele schöne Momente erlebt. Im Sommer wird der defensive Mittelfeldspieler den SVS nach einer Saison wieder verlassen, um "einen neuen Lebensabschnitt" zu beginnen. "Ich habe sieben Jahre für den Fußball gelebt und möchte nun mehr Zeit für mein Privat- und Berufsleben haben. Und ich möchte mit meinen Kumpels wieder Fußball spielen und bin noch motiviert, dem SSV auf seinem weiteren Weg zu helfen", erläuterte der 24-Jährige seine Entscheidung.

Um Wenten herum möchten Coach Haal und der Sportliche Leiter Armin Remers eine schlagkräftige Truppe aufbauen. "Wir wollen wieder mehr Identität in die Mannschaft bekommen. Es sollen wieder Spieler auf dem Platz stehen, die das Vereinswappen im Herzen haben", sagt Remers, der bei der Suche nach Neuzugängen in den eigenen Reihen fündig geworden ist. Von der "Zweiten" werden mit Steve van Leyen, Stephan Uschkurat, Jens Seegers, Niklas van Oepen, Philipp und Thilo Euwens sechs Akteure den A-Liga-Kader verstärken. "Wir haben genügend Potenzial im eigenen Verein. Der eine oder andere A-Jugendspieler kommt noch dazu", meinte Remers. Lukas Lüttenberg habe bereits zugesagt.

Verlassen wollen den Club lediglich die Torhüter Jos Hennemann (TuS Xanten) und Thomas Gelitzki (SV Vyma). Der Lüttinger A-Jugendliche Martin Sackers wird die Nachfolge antreten. "In der neuen Saison steht die Integration der Eigengewächse im Vordergrund. Wir wollen mit unseren Jungs Spaß am Fußball haben und über eine geschlossene Mannschaftsleistung viele Punkte sammeln", gab Remers schon mal die Marschrichtung vor.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wenten kehrt zum SSV zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.