| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wibbe macht Homberg glücklich

Kreis. Stefan Janßen sah sich bestätigt. Der Trainer des VfB Homberg erlebte gegen den Vorletzten der Fußball-Oberliga genau das Spiel, das er erwartet hatte. "Dass man nicht mal eben zum FC Kray fährt und die Punkte mitnimmt, war vorher klar", sagte er. Immerhin nahm der Aufsteiger mit dem 1:1 (1:0) einen Zähler mit zum Rheindeich - und mit dem konnte der Coach gut leben.

Janßen: "Es war ein gerechtes Remis in einem unheimlich intensiven und guten Oberliga-Spiel. Beide Seiten waren sehr lauf- und zweikampfstark und hatten viele Chancen." Justin Bock traf in der ersten Halbzeit nur die Querlatte. Neun Minuten vor Schluss belohnte Dennis Wibbe die Angriffsbemühungen nach einer Kombination über Can Serdar und Oguzhan Cuhaci mit dem Ausgleich. Timo Welky musste mit einer Muskelverletzung vom Platz. Neben Thomas Schlieter fehlt dem VfB somit ein weiterer Innenverteidiger.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wibbe macht Homberg glücklich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.