| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wieder eine DM mit Alpener Rettungsschwimmern

Alpen. Vier Staffeln starten in Hagen. Zudem haben sich drei Talente für die Einzelwettbewerbe qualifiziert.

Im Westfalenbad in Hagen treffen sich bis Sonntag die besten Rettungsschwimmer Deutschlands. Natürlich haben sich auch wieder Mitglieder der DLRG-Ortsgruppe Alpen für die Titelkämpfe qualifiziert.

In der weiblichen Altersklasse (AK) 12 sind Greta Bücken, Julia Kolodzy, Hera Becks, Hannah Heilen und Marie Breidenstein dabei. Nach einer guten Vorbereitung versuchen sie ihre Vorplatzierung in den Top 10 zu bestätigen. Dieses Ziel visieren in der männlichen AK 15/16 auch Jonas Spliethoff, Kirsten Hense, Matthias Steinbrecher, Phillip Terporten sowie Dario Heße an. In der offenen Frauenklasse muss die Alpener Mannschaft einen Ausfall kompensieren. Laurien Hackstein, Annabelle Pleines, Christina Janzik, Laura Precht und Alexandra Scholz sind dennoch guter Dinge. Ein Rang in den Top 15 ist realistisch. Bei den Männern wollen Fabian Kugel, Tobias Davids, Raphael Janzik, Kai Bitschinski sowie Bastian Mosters ihre Vereinsrekorde angreifen.

Während die Staffeln erst morgen ins Wasser müssen, werden heute die Einzeltitel auf den zehn 50m-Bahnen vergeben. Die Alpener Farben vertreten Greta Bücken (AK 12), Kirsten Hense und Jonas Spliethoff (beide AK 15/16).

(put)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wieder eine DM mit Alpener Rettungsschwimmern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.