| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wieder geht nichts: die nächste Absage in Xanten

Xanten. Fußball-Kreisliga A: Auch im zweiten Versuch fiel gestern das Lokalduell gegen den SV Millingen aus.

Na, das kann ja noch eine längere Geschichte werden. Zum zweiten Mal ist die Partie des TuS Xanten und des SV Millingen ausgefallen. Kein Spiel, ganz viele lange Gesichter, aber ein junger Schiedsrichter, der den Überblick behielt und die Begegnung zehn Minuten vor dem eigentlichen Anstoßtermin absagte. "Nichts geht heute Abend", urteilte Referee Jan Niklas Eichholz, "weil es mir zu heikel für die Gesundheit der Spieler wäre."

Diese Begründung wurde natürlich von beiden Seiten akzeptiert - da gab es ja auch keine andere Wahl. Dennoch haderte insbesondere die Millinger Seite mit der zweiten Absage innerhalb von fünf Tagen. "Der Aschenplatz war natürlich sehr schlecht zu bespielen", urteilte etwa Trainer Markus Hierling. "Aber beide Mannschaften hätten gerne gespielt, und in unseren Augen hätte der Untergrund auch eine Austragung zugelassen." Dies zum einen, zum anderen aber wurmte immer noch die erste Absage am Sonntag. "Im Vergleich zum jetzigen Zustand sah der Platz da noch sehr viel besser aus. Man hätte sich den ganzen Ärger ersparen können, hätte die Partie am Sonntag stattgefunden."

Xantens Trainer Torsten Weist versuchte, die Dinge gerade zu biegen. Immerhin, so erklärte er, habe nicht der TuS die Partie am Sonntag ausfallen lassen, die Absage sei vielmehr nach einer Platzbegehung von städtischer Seite zustande gekommen. Die fand um 9 Uhr schon statt und endete mit der Spielabsage der Xantener B-Junioren in der Bestengruppe. Und nach den Regularien ist danach auch die Austragung eines Meisterschaftsspiels in den Kreisligen der Senioren nicht mehr zulässig.

Am späten Nachmittag des gestrigen Tages deutete noch nichts auf eine Absage hin. Erst ein stark einsetzender und andauernder Regen zwei Stunden vor dem Abpfiff verdarb den Spaß und sorgte insbesondere bei denen für lange Gesichter, die weite Wege auf sich genommen hatten. Xantens Torhüter Paul Küpper etwa reiste aus Köln an, Millingens Niklas Eickers mühte sich aus Dortmund kommend nach Xanten. Wann es den dritten Versuch des sportlichen Kräftemessens beider Mannschaften gibt, ist noch nicht geklärt. Jetzt wird erst einmal ein neuer Termin gesucht.

(DK)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wieder geht nichts: die nächste Absage in Xanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.