| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wilhelm Schmitz rennt allen davon

Alpen. Beim Köln-Marathon ließen sich die Starter der LG Alpen ihre gute Laune trotz der nicht optimalen Wetterverhältnisse nicht nehmen. So klagte Annika van Hüüt erst auf den letzten beiden Kilometern über schwere Beine. Mit 3:19:13 Stunden wurde sie in persönlicher Bestzeit Vierte.

Hermine van Nahmen kam nach 4.06:33 Stunden, Carola Christ in 4:11:23 Stunden sowie Nina Browder in 4:30:30 Stunden ins Ziel. Über die Halbmarathon-Distanz war Sascha Ramachers der schnellste Alpener Teilnehmer (1:41:24). Antje und Stephan Schröder gingen mit Tempomacher Thorsten Kwekkeboom das Rennen an. Antje Schröder hatte deutlich mehr Reserven und finishte in neuer Bestzeit (1:43:54). Stephan Schröder kam kurz nach ihr ins Ziel (1:44:12). Kwekkeboom musste bei Kilometer 17 wegen leichter Knieprobleme abreißen lassen und benötigte 1:44:55 Stunden. Wilhelm Schmitz stellte erneut seine Ausnahmestellung in der Altersklasse M70 unter Beweis und gewann klar (1:46:25). Ingo Hess war mit seiner Zeit (1:47:49) ebenso zufrieden wie Christiane Henkel (1:48:24). Jennifer Quinders lief begleitet von "Hase" Franz Fritsch Bestzeit (1:48:41). Beim Citylauf in Wesel beherrschte der 43-jährige Jörn Hansen die Konkurrenz über zehn Kilometer (33:27). Alexander Kaffka blieb über fünf Kilometer zum zweiten Mal unter 18 Minuten (17:53) und wurde Fünfter der Gesamtwertung. Birgit Binsfeld startete in Dortmund beim Phönix-Halbmarathon und kam nach 1:48:57 Stunden als Elfte ins Ziel.

(put)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wilhelm Schmitz rennt allen davon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.