| 00.00 Uhr

Lokalsport
Xantener Billardteams am Tabellenende

Xanten. Vierkampf-Mannschaft spielt in der Oberliga 4:4.

Nach vier Niederlagen in Folge wollte die Vierkampf-Mannschaft des Billardclub Xanten in der Oberliga unbedingt gegen die BF Königshof einen Sieg holen. Doch daraus wurde nichts. Das Duell endete 4:4-remis. Stephan Schulz verlor seine Freie Partie. Im Einband gelang Herman Kleinpenning ein 125:40-Erfolg in elf Aufnahmen. Auch Stephan Koppers triumphierte im klein Cadre (162:117/15). Da Christian Schmithuisen im Nachstoß fehl spielte, unterlag er mit 166:167 in 15 Aufnahmen. Somit behält Xanten die Rote Laterne.

Und was ist in dieser Saison bloß mit Ralf Scholten los? Er blieb auch im Landesliga-Dreiband-Spiel (großes Brett) gegen den BC Schrebergarten III wieder erfolglos. Bei der 2:6-Schlappe gewann nur Hermann-Josef Großholtfurth für Xantens "Dritte". Scholten verlor diesmal mit 14:25 in 54 Aufnahmen, Stehpan Schulz mit 21:23 (60) sowie Klaus Klimpke mit 16:25 (54). Das Team steht weiter am Tabellenende.

Der zweiten Dreiband-Mannschaft (kleines Brett) aus der Domstadt gelang ein 6:0-Erfolg in Asperden. Siegreich waren Andreas Aust (36:27/40), Hermann-Josef Großholtfurth (30:20/40) sowie Christian Schmithuisen (28:11/40), der Johann Kreischer vertrat.

(put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Xantener Billardteams am Tabellenende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.