| 00.00 Uhr

Lokalsport
Xantener Doppelsieg in den Niederlanden

Xanten. Anna-Lina Dahlbeck und Christoph Verhalen sind in den vergangenen Monaten öfter mal in die Niederlande gefahren. Nicht nur, um Kaffee zu kaufen, sondern um an Wettkämpfen teilzunehmen. Das Paar aus Xanten, das für den TuS startet, hatte für die Laufserie "Limbra Cross", die sich aus neun Rennen zusammensetzt, gemeldet. Und seit einigen Tagen steht fest, dass beide die Gesamtwertung über die lange Distanz gewonnen haben. Von Rene Putjus

Verhalen wurde mit 2495 Punkten Erster der Männer-, Lebensgefährtin Dahlbeck mit 2800 Zählern Erste der Frauen-Wertung. In Haelen im letzten Lauf machten die beiden bei der Jubiläumsveranstaltung, es war die 25. Auflage, den deutschen Doppelerfolg perfekt. Für die Domstädter war der "Limbra Cross" auch eine Vorbereitung auf die Deutsche Cross-Meisterschaft, die am 5. März in Herten stattfindet.

Dahlbeck befindet sich seit Wochen in toller Form. Bei acht der neun Läufe, wobei sieben Rennen in die Wertung aufgenommen wurden, ging die 34-Jährige an den Start. Sie überquerte jeweils als Siegerin die Ziellinie. Am Ende reihten sich 86 Teilnehmerinnen hinter ihr ein. Verhalen (33) ließ sogar 162 Konkurrenten hinter sich. "In Roermond und Asten wurden jeweils Regionalmeisterschaften ausgetragen. Da waren starke Leute dabei", sagte Dahlbeck und meinte weiter: "Es war eine abwechselungsreiche Laufserie mit vielen unterschiedlichen Böden. Wir haben einiges dazugelernt." In Herten treten die zwei über die Langstrecke (5900 und 10.400 Meter) an. Mit einem Doppelsieg rechnen sie indes nicht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Xantener Doppelsieg in den Niederlanden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.