| 00.00 Uhr

Lokalsport
Xantener Gymnasiasten schnell unterwegs

Xanten. RWE-Schulstaffel: Beim Finale der weiterführenden Schulen in Goch verteidigten sie ihren Titel. Von Rene Putjus

Das Staffelteam des Xantener Stiftsgymnasiums hat wie im Vorjahr die Glückwünsche von Willi Wülbeck entgegengenommen. Der deutsche Rekordhalter über 800 Meter ist Initiator der RWE-Schulstaffel und war natürlich beim Finale in Goch vor Ort. Dort sah er, wie die Mannschaft aus der Domstadt über die zwei Stadionrunden in 1:45,87 Minuten zum Gesamtsieg lief und den Titel verteidigte. "Das ist eine Spitzenzeit im Rahmen dieses Wettbewerbs", sagte Wülbeck.

16 Mannschaften von weiterführenden Schulen aus NRW traten zum Finale an. Die Teams hatten 8x100 Meter zurückzulegen. Andreas Gorczok und Kerstin Reinders, die betreuenden Lehrer der Xantener Auswahl, mussten das Team im Vergleich zur Vorausscheidung umbauen, da Startläuferin Anna-Lena Berninger verletzt ausfiel. Für sie rückte Niklas Luft nach.

Umso größer war die Freude der beiden Lehrer darüber, dass die Gymnasiasten ihre Vorlaufzeit deutlich steigerten. Im heimischen Fürstenbergstadion waren sie 1:53,37 Minuten gelaufen. Der erste Platz in Goch wurde mit einer finanziellen Prämie von 250 Euro belohnt. Der erfolgreichen Staffel gehörten zudem Natalie Pörtner-Pieper, Luis Orselt, Elena Aengeneyndt, Ben-Joris Finke, Louis Rademacher, Thilo Hermsen, Torben Höffken sowie Pia Kempkes als Ersatzläuferin an.

Auch beim Finale der Grundschüler waren Mädchen und Jungen aus Xanten dabei. Die Viktor-Grundschule landete auf Platz sechs in 2:12,08 Minuten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Xantener Gymnasiasten schnell unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.