| 00.00 Uhr

Lokalsport
Xantener Läufer dominieren im Moerser Schlosspark

Lokalsport: Xantener Läufer dominieren im Moerser Schlosspark
Anna-Lina Dahlbeck benötigte in Moers für die zehn Kilometer 36:31 Minuten. Die Athletin des TuS Xanten setzte sich an die Spitze der ENNI-Laufserien-Gesamtwertung. FOTO: Karl Banski
Moers. Leichtathletik: 2150 Aktive gingen bei 38. Auflage auf die Strecken und sorgten für einen neuen Teilnehmerrekord. Christoph Verhalen und Anna-Lina Dahlbeck von TuS gewannen den Hauptlauf. Von Uwe Zak

Andreas Stiller strahlte übers ganze Gesicht. 2150 Aktive waren auf den unterschiedlichen Strecken des 38. Moerser Schlossparklaufs unterwegs - so viel wie nie zuvor. Und der Vorsitzende vom Moerser TV jubelte schlichtweg über den tollen Erfolg.

Zumal wenigstens noch mal so viele Zaungäste die Anlage vom MTV und GSV Moers belagerten. Die unzähligen Helfer hatten alle Hände voll zu tun. Und weil Läufer es nicht gerne so heiß haben, spielte auch noch das Wetter mit. Sie mögen nämlich auch unterwegs Regen. Zumindest etwas. Dass dies aber auch einige Teilstücke rutschiger machte, musste ausgerechnet Christoph Verhalen am eigenen Leib erfahren.

"Nach etwa 2,5 Kilometer ging es ein Stückchen runter, da bin ich gestürzt, habe noch versucht, mich an einem Baum festzuhalten. Hat aber nicht mehr geklappt." So kam der Ausnahmeläufer vom TuS Xanten mit einem blutigen Knie ins Ziel. Was ihn aber nicht davon abhielt, den Zehn-Kilometer-Lauf gegen 581 männlichen und weiblichen Konkurrenten in 33:44 Minuten zu gewinnen. Der Zweitplatzierte Tobias Severin von den MTV-Triathleten war mit 34:30 Minuten beinahe eine Minute später dran, dicht gefolgt von Sebastian Rosenberg (34:46) vom Moerser TV.

Überhaupt ließ der MTV als Ausrichter seinen Gästen den Vortritt - vor allem denen aus Xanten. Anna-Lina Dahlbeck, ebenfalls vom TuS, kam in 36:31 Minute als schnellste Frau über die Ziellinie. Ihr folgten Sabrina Krämer (40:51), die damit den Elisabeth-Hanner-Preis für die schnellste Moerserin bekam, und in 42:05 Minuten Franziska Hinte - beide ebenfalls vom MTV. Eine Art Test bestand allerdings Patricia "Patex" Michalak. Die Fußballerin von den Regionalliga-Frauen vom GSV Moers hatte sich außer Konkurrenz und ohne Startnummer auf die Fünf-Kilometer-Strecke gemacht. "Ganz ohne Training", sagte sie grinsend. Und nach "irgendwas zwischen 30 und 40 Minuten" kam die Kickerin freudestrahlend ins Ziel. Dazu hatte sie auch allen Grund, war es doch ihr erster Lauf nach ihrem Kreuzbandriss.

Strahlend erreichte auch Bürgermeister Christoph Fleischhauer das Ziel nach fünf Kilometern. 26:57 Minuten hatte er gebraucht - 27 Sekunden mehr als seine Frau. Viel unterwegs war auch wieder Frank "Pistolero" Reese. Der Vizevorsitzende vom Moerser TV musste erneut dafür sorgen, dass die Startpistole rechtzeitig an Ort und Stelle war. Und das war nicht das Einzige, was wieder perfekt geklappt hat. Auch wenn Andreas Stiller am Ende ziemlich sicher ist, mit der diesjährigen Rekordteilnahme die Kapazitätsgrenze erreicht zu haben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Xantener Läufer dominieren im Moerser Schlosspark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.