| 00.00 Uhr

Handball
Xantenerinnen schlagen Spitzenreiter HSG

Kreis. Bezirksliga-Handball: Die TuS-Frauen gewannen mit 20:17, die Männer ließen in Neukirchen Federn. Von Rene Putjus

Obwohl die Bezirksliga-Männer des TuS Xanten im Spiel beim SV Neukirchen II vor rund 25 mitgereisten Anhängern viel investiert haben, standen sie am Ende mit leeren Händen da. Die Gastgeber setzten sich mit 29:26 (17:14) durch. Der SVN lag stets mit zwei, drei Toren vorne und ließ den Tabellendrittletzten nie richtig rankommen. "In der ersten Halbzeit war unsere Abwehrarbeit zu verhalten, im zweiten Abschnitt war's unser Angriff", fasste Teamsprecher Christoph Zabel das Spielgeschehen aus Xantener Sicht zusammen. Tore: F. Eichler (9), Orlowski (5), Glenk (3), Lipovica-Grabe, Saccullo, Staymann (je 2), N. Eichler, Zur, Rottes, Janssen.

Die Xantener Frauen durften im vorletzten Saison-Heimspiel über einen nicht eingeplanten Erfolg jubeln. Im Spitzenspiel der Bezirksliga schlugen sie den Aufstiegsaspiranten HSG Alpen/Rheinberg mit 20:17 (11:5). Die Hintermannschaft der Gastgeberinnen stand von Beginn an stabil. Der TuS war sehr beweglich und spielte mutig nach vorne. Die ansonsten so wurfstarke HSG verschlief die komplette erste Halbzeit. "Wir haben erst nach 40 Minuten ins Spiel gefunden. Es war unsere eigene Dummheit, dass wir verloren haben", sagte Trainer Andreas Kugler. Seine Mannschaft hat es in der letzten Saison-Partie Anfang Mai weiter selber in der Hand, in die Landesliga aufzusteigen. Im Zuge einer Taktikumstellung holte die HSG auf. Doch der TuS-Vorsprung war zu groß. TuS-Tore: Ju. Winkels (4), Vogel, Radtke (je 3), Neikes (3/3), Dupon, Bartussek (je 2), Paessens, Langenberg, Kuhlmann; HSG-Tore: Neinhuis (5/1), Hochstrate (5/2), L. Manca (4), Gerritzen, Waldermann, M. Manca.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Xantenerinnen schlagen Spitzenreiter HSG


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.