| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zweiter Anlauf für den SV Budberg beim FC Meerfeld

Budberg. Fast zwei Wochen ist es her, dass der SV Budberg in der Fußball-Bezirksliga sein letztes Spiel bestritten hat. Nach dem Sieg gegen den GSV Moers am Abend des 25. Oktober fiel das Gastspiel beim FC Meerfeld am vergangenen Sonntag dem Wetter zum Opfer. Heute abend um 20 Uhr soll die Partie nun nachgeholt werden.

"Wochenspiele sind nie ganz einfach. Es kann schon stressig sein. Aber ich denke, durch den 20-Uhr-Termin sollte jeder die Gelegenheit haben, vorher zumindest eine halbe Stunde durch zu schnaufen", hofft Trainer Patrick Jetten. Personell ändert sich im Vergleich zum Wochenende wenig. Lediglich Robin Morawa steht nicht zur Verfügung. Der Stürmer kann jedoch eins zu eins durch Rückkehrer Benedikt Franke ersetzt werden.

"Ansonsten ändert sich eigentlich im Hinblick auf das Spiel nichts. Wir erwarten einen relativ defensiv tiefstehenden Gegner und müssen auf unsere Balance und unsere Restabsicherung achten, um nicht ins offene Messer zu laufen", lautet die taktische Maßgabe von Jetten, der hofft, dass sich die längere Pflichtspielpause nicht negativ auf die Leistungskurve auswirkt. Im Training jedenfalls war davon nichts zu sehen. "Die Jungs sind richtig heiß", lobt der Coach.

(JH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zweiter Anlauf für den SV Budberg beim FC Meerfeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.