| 00.00 Uhr

Kleiderbörse Der Alpener Pfadfinder
Ansturm wie beim Schlussverkauf

Xanten. 45 Verkäufer aus der ganzen Region haben wieder auf der von den Alpener Pfadfindern von Daniela Zenefels und Anja Frings organisierten und sehr beliebten Kinderkleider- und Spielzeugbörse in der Sekundarschule Alpen Kinderkleidung bis Größe 158 und Spielzeug an geboten.

Um 11 Uhr ging das muntere Treiben los. Die Käufer sorgten da schon für einen großen Andrang und stürmten wie einst beim Schlussverkauf in die Halle auf der Suche nach Schnäppchen. Wie immer war auch die Cafeteria der Pfadfinder geöffnet. Hier wurden die von den Anbietern selbst gebackenen Kuchen - die neben der Gebühr obligatorisch sind für einen Stand - verkauft. Parallel zum turbulenten Treiben im Nebenraum, wo Kinderkleidung und Spielzeug die Besitzer wechselten, konnte hier geschlemmt werden.

Maria Gooßens und Christel Kuhn hatten mit den Pfadfinderkindern alles im Griff. Der Erlös der Cafeteria fließt in die Jugendarbeit des Pfadfinderstammes ein. "Es war wieder eine tolle und erfolgreiche Börse von Familien für Familien und hat hoffentlich noch jahrelang Bestand", lautete die zufriedene Bilanz der Organisatorinnen.

Zur nächsten Kinderkleider-Börse mit der Herbst- und Winterkollektion laden die Pfadfinder für Sonntag, 17. September, 11 Uhr wieder ins Alpener Schulzentrum ein. Händler können sich dafür am Mittwoch, 30. August, von 14 bis 15 Uhr bei Daniela Zenefels mit einem Stand anmelden unter Telefon 02802 947437.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleiderbörse Der Alpener Pfadfinder: Ansturm wie beim Schlussverkauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.