| 00.00 Uhr

Sebastianer
Edmund Thiem mit Doppelerfolg

Sebastianer: Edmund Thiem mit Doppelerfolg
Präsident Heinz Geßmann, Elena Sieske, Edmund Thiem, Horst Laaskmann und Vizepräsident Thomas Schmengler (v.l.) bei der Preisverleihung. FOTO: Sebastianer
Xanten. Die Rheinberger St.Sebastianus-/St.Georgius-Schützenbruderschaft 1374/1450 hatte jetzt die letzten Veranstaltungen des Jahres. Neben der Teilnahme am Volktrauertag mit Totengedenken am Ehrenmal standen Schießwettbewerbe auf dem Programm. Die Beteiligung von Schützenschwestern und Schützenbrüdern konnte sich sehen lassen. Zwei unterschiedliche Wettbewerbe standen für die Schützen an.

In spannenden und fairen Wettbewerben, so machte Schießmeister und Präsident Heinz Geßmann deutlich, galt es, die Sieger in verschiedenen Disziplinen der Schießwettbewerbe zu ermitteln. Zunächst wurden die Vereinsmeister im Kleinkaliber-Wettbewerb gesucht und anschließend der Sieger im traditionellen Martinipreisschießen ermittelt.

Die spannenden Wettbewerbe zogen sich bis zum Nachmittag hin. Vereinsmeister im KK-Wettbewerb wurde in der Schützenklasse letztlich Edmund Thiem mit 49 Ringen. Mit ebenfalls 49 Ringen platzierte sich Oliver Elsner nach einem Stechen auf Platz 2. Christian Koch belegte wie im Vorjahr mit 47 Ringen Platz 3.

Erfolgreich in der Damenklasse war Elena Sieske mit 46 Ringen vor Connie Fritsche und Melanie Koch, beide 44 Ringe. Zwischen Platz 2 und 3 entschied lediglich das bessere Trefferbild.

Den Titel des Vereinsmeisters bei den Senioren errang Horst Laakmann mit 46 Ringen, der sich vor Peter Beyl (45 Ringe) und Gerd Passen (44 Ringe) platzieren konnte.

Ein ganz anderes Bild ergab sich beim Martinipreisschießen mit dem Luftgewehr.

Dabei schießen sowohl die Damen, als auch die Herren und Senioren in einer Wertungsklasse. Preisträger in diesem Jahr wurde nach einem harten Stechen ebenfalls Edmund Thiem mit 100 Ringen (Stechen 103,0 Ringe) vor Oliver Elsner, ebenfalls 100 Ringe (Stechen 101,5 Ringe). Dritter wurde Horst Laakmann, mit ebenfalls 100 Ringen (Stechen 101,2 Ringe). Da für das leibliche Wohl durch Reinhard Schneider am Grill bestens gesorgt war, fanden die Wettbewerbe einen gemütlichen und unterhaltsamen Ausklang.

Letztes Ereignis im Jahreskalender der Bruderschaft war dann noch die Teilnahme an der St. Anna-Prozession am Annaberg.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sebastianer: Edmund Thiem mit Doppelerfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.