| 00.00 Uhr

Kolpingsfamilie
Mal schauen, wo Georg Welp herkommt

Xanten. Die Kolpingsfamilie Rheinberg hat ihren diesjährigen Ausflug ins münsterländische Saerbeck, dem Heimatort von Pastoralreferent Georg Welp, unternommen. Dort standen verschiedene Besichtigungen auf dem Programm, zunächst wurde der "Bioenergiepark" besucht: Die "Klimakommune Saerbeck" betreibt seit 2011 eigene Einrichtungen zur regenerativen Energiegewinnung: Photovoltaikanlagen, Biogasanlagen, Kompostwerk oder Windräder sind über ein Areal von 90 Hektar verteilt, durch das die Gruppe mit dem Bus geführt wurde.

Ein Windrad wurde auch von innen besichtigt. Nach einer Stärkung zu Mittag ging es weiter zur Besichtigung des Mehrgenerationenhauses der lokalen Kolpingsfamilie, mit über 700 Mitgliedern eine der größten Kolpingsfamilien Deutschlands. Abschließend wurde noch das Saerbecker Kornbrennerei-Museum besucht.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kolpingsfamilie: Mal schauen, wo Georg Welp herkommt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.