| 00.00 Uhr

Firmlinge
Mit Bibel und Rucksack in Österreich

Xanten. Strahlender Sonnenschein und schneebedeckte Berggipfel erwarteten 15 Jugendliche der Propsteigemeinde St. Viktor Xanten im Kleinwalsertal in Österreich, wo sie sich mit ihren drei Katecheten unter der Leitung von Kaplan Oliver Rothe auf ihre Firmung vorbereiteten.

Der Titel der Fahrt - "Mit Bibel und Rucksack" - traf dabei völlig zu, denn auf den Wanderungen, die die Gruppe stets von der auf 1651 Metern Höhe nahezu einsam gelegenen "Schwarzwasserhütte" startete, waren Bibel und Rucksack ständige Begleiter. Allein der Aufstieg zu ihrem "Basislager" dauert in der Regel zwei Stunden - dieser musste insgesamt drei Mal bewältigt werden. Sportlicher Höhepunkt war der fünfstündige Kletterkurs. Auch der Geist wurde beansprucht. So gestalteten die Firmlinge in Kleingruppen jeweils einen Tag unter den Themen Gott, Glaube, Kirche und Theodizee. Ein Impuls vor den morgendlichen Wanderungen brachte die Jugendlichen dazu, sich thematisch auf den Tag einzustellen. Die ersten Teilstücke wurden schweigend gewander Zahlreiche Diskussionen starteten bereits morgens, wurden mittags fortgesetzt und abends im Gemeinschaftsraum abgeschlossen. Hier feierte Gruppe in heimeliger Atmosphäre auch die Messe.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Firmlinge: Mit Bibel und Rucksack in Österreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.