| 00.00 Uhr

Chor Lüttingen
Mit dem Rad zum Geldmuseum und zum Café

Xanten. "Ja, mir san mit'm Radl da", riefen es an einem Samstag im Juli fröhlich die Sängerinnen und Sänger der Chorgemeinschaft Lüttingen.

Nach schon vielen intensiven und aufreibenden Proben zur Vorbereitung der im November geplanten Konzerte "Die Welt der Musik - die Musik in der Welt" wurde bei strahlendem Sonnenschein am Dorfplatz eine Radtour durch die schöne niederrheinische Landschaft gestartet.

Erstes Ziel war das neue Geldmuseum in Wardt. Dort wartete schon Norbert Müller, der kurzweilig und spannend durch das Museum führte. Mit großem Enthusiasmus, vielen interessanten Geschichten und Fakten um das Zahlungsmittel "Geld" verging die Zeit wie im Flug.

Nach der Weiterfahrt über den Rheindeich erreichte die Gruppe ein kleines Café am Fuß des Deiches in Vynen, wo sich noch weitere Chormitglieder eingefunden hatten, um gemeinsam leckeren Kuchen und hausgemachtes Eis zu genießen. Dabei wurde diskutiert, ausgetauscht und Pläne geschmiedet.

Fazit: Es war für alle ein schöner Nachmittag. Der gibt Motivation für die vor dem Chor liegenden Aufgaben. Dies auch in Bezug auf ein zweitägiges Chorseminar in Hamminkeln als "Feinschliff" für die geplanten Konzerte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Chor Lüttingen: Mit dem Rad zum Geldmuseum und zum Café


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.